Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home]
Foren: [Forum 1: Bestimmungsfragen]     [Forum 2: Alles außer Bestimmungsfragen]     [Archiv zu Forum 2 (bis 2013)]     [Archiv 5 zu Forum 1 (2012-2016)]     [Archiv 4 zu Forum 1 (2010-2012)]     [Archiv 3 zu Forum 1 (2007-2010)]     [Archiv 2 zu Forum 1 (2006-2007)]     [Archiv 1 zu Forum 1 (2002-2006)]     [Test-Forum zum Ausprobieren der neuen Funktionen]
Große Bild- und Informationssammlungen:     [Bestimmungshilfe]     [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)]     [Glossar]     [FAQ]
Sonstiges: [Lepiforum e.V.]     [Chat (nur für Mitglieder)]     [Impressum] — Weitere interne Links: [Home]

[Hinweise zur Benutzung der Foren]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles ausser Bestimmungsanfragen

Re: Frühlingserwachen im Alpenvorland

Hallo Bram,

vielen Dank und Glückwunsch zum Boloria selene Fund.

Gibt es eventuell mehr Bilder?

Ich habe zwar noch einige Bilder, auf denen aber auch nicht mehr zu sehen ist. Vermute auch, dass die erste ziemlich sicher Argynnis paphia ist, bei der zweiten hatte ich aglaja ausgeschlossen, da diese eine seitliche rote Zeichnung haben müsste. Allerdings findet man nicht so viele Vergleichsbilder so junger Raupen im Internet. Ich hoffe aber in etwa zwei Wochen noch einmal dort hinzukommen und nachsuchen zu können.

Vielleicht eine neue Herausforderung für dich 😉?

Ja, Boloria selene möchte ich demnächst auch suchen, ich kenne hier bei München eine Stelle auf einer ungemähten Waldlichtung, wo die Art letztes Jahr im August sehr zahlreich flog. Dort wachsen die Veilchen zwischen höheren Gräsern, die Suche wird also nicht ganz einfach, wenn die Raupen nicht gerade zum Fressen oder Sonnen hervorkommen sollten. Kannst du noch schreiben, wie gross deine Raupe etwa war? Vermutlich noch nicht ausgewachsen? Wie war die Witterung? Wenn man in die Literatur liest, ist die selene Raupe ja sehr schwierig nachzuweisen, aber ich werde nächste Woche mal mein Glück versuchen.

Viele Grüsse
Markus

Beiträge zu diesem Thema

Frühlingserwachen im Alpenvorland *Foto* Bestimmungshilfe
Sehr schöne Fotos!
Re: Frühlingserwachen im Alpenvorland *Foto*
Re: Frühlingserwachen im Alpenvorland
Re: Frühlingserwachen im Alpenvorland *Foto* Bestimmungshilfe
Betreffsanpassung Argynnis aglaja Jungraupe *kein Text*
Betreffsanpassung: Boloria selene-Raupe *kein Text*