Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home]
Foren: [Forum 1: Bestimmungsfragen]     [Forum 2: Alles außer Bestimmungsfragen]     [Archiv 2 zu Forum 2 (bis 2017)]     [Archiv 1 zu Forum 2 (bis 2013)]     [Archiv 5 zu Forum 1 (2012-2016)]     [Archiv 4 zu Forum 1 (2010-2012)]     [Archiv 3 zu Forum 1 (2007-2010)]     [Archiv 2 zu Forum 1 (2006-2007)]     [Archiv 1 zu Forum 1 (2002-2006)]     [Test-Forum zum Ausprobieren der neuen Funktionen]
Große Bild- und Informationssammlungen:     [Bestimmungshilfe]     [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)]     [Glossar]     [FAQ]
Sonstiges: [Lepiforum e.V.]     [Chat (nur für Mitglieder)]     [Impressum] — Weitere interne Links: [Home]

[Hinweise zur Benutzung der Foren]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 2 zu Forum 2

Gibt es noch die Sammler seltener Arten?

Hallo Forum,
als "Youngster" in der Schmetterlingsszene und keinen Verbindungen zu der älteren Generation, die wohl alle mal mit sammeln und aufpinnen angefangen haben, eine Frage , die mich immer wieder mal beschäftigt.
Kann man Funddaten seltener Arten (RL 1) öffentlich machen, ohne Sorge zu haben, das jemand dann dort auftaucht um die letzten Lücken in seiner Sammlung zu füllen?
Denke eigentlich seit Jahren das muss doch tabu sein, eine nicht mehr vorhandene Sünde vergangener Zeiten, aber das ein oder andere, was ich gehört oder gelesen habe lässt mich daran zweifeln z.B.:
daß ich bei meinem Eintritt in den Verein meines Bundeslandes mit der ersten Rechnung auch eine schriftliche Sammelerlaubnis zugeschickt bekommen habe, oder Argumentationen las (weiß nicht mehr ob in Büchern oder im Netz) sammeln könnte eine Population nicht auslöschen, da bei den Reproduktionsmengen der Falter der ein oder andere nicht ins Gewicht fallen würde. Vollständiger Blödsinn in meinen Augen, RL1 Arten traf ich immer nur in Einzelexemplaren, niedrigster Dichte.
Dann hörte ich mal, studierte Wissenschaftler nehmen IMMER Belegexemplare.
Und dann möchte ich auch nicht die Skrupellosigkeit eines echten Sammlers unterschätzen.
zweifelnd
Volker

Beiträge zu diesem Thema

Gibt es noch die Sammler seltener Arten?
Re: Gibt es noch die Sammler seltener Arten?
Re: Gibt es noch die Sammler seltener Arten?
Re: Gibt es noch die Sammler seltener Arten?
Re: Gibt es noch die Sammler seltener Arten?
Re: Gibt es noch die Sammler seltener Arten?
Re: Gibt es noch die Sammler seltener Arten?