Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home]
Foren: [Forum 1: Bestimmungsfragen]     [Forum 2: Alles außer Bestimmungsfragen]     [Archiv 2 zu Forum 2 (bis 2017)]     [Archiv 1 zu Forum 2 (bis 2013)]     [Archiv 5 zu Forum 1 (2012-2016)]     [Archiv 4 zu Forum 1 (2010-2012)]     [Archiv 3 zu Forum 1 (2007-2010)]     [Archiv 2 zu Forum 1 (2006-2007)]     [Archiv 1 zu Forum 1 (2002-2006)]     [Test-Forum zum Ausprobieren der neuen Funktionen]
Große Bild- und Informationssammlungen:     [Bestimmungshilfe]     [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)]     [Glossar]     [FAQ]
Sonstiges: [Lepiforum e.V.]     [Chat (nur für Mitglieder)]     [Impressum] — Weitere interne Links: [Home]

[Hinweise zur Benutzung der Foren]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 2 zu Forum 2

Re: Räupchen-Aufzucht
Antwort auf: Räupchen-Aufzucht ()

Hallo Alexander,

so ganz einfach ist die Aufzucht der meisten Raupen gar nicht. Vor allem nicht, wenn man sich Misserfolge jedes mal schwer zu Herzen nimmt.

Die meisten Raupen haben sehr individuelle Ansprüche. Die eine frisst nur dieses, die andere nur das. Es darf nicht zu trocken im Behälter sein und auch nicht zu nass. Nicht zu heiß und nicht zu kalt, aber einige verlangen den Frostreiz. Eine braucht Zweige zum Verpuppen, die zweite Erde, die dritte mag Blätter. Von Überwinterern sollte man am Anfang die Finger lassen, also nicht mehr im Herbst oder Winter reinnehmen. Ohnehin nehme ich persönlich nur Raupen auf, die sonst keine Chance haben oder bereits parasitiert sind. So traurig es ist, die finde ich besonders spannend.

Sieh mal hier http://www.ridleys-welt.com/falterzucht.htm. Renate ist eine sehr erfahrene und begeisterte Raupenzieherin. Da kannst Du Dir sicher auch Anregungen holen.

Manchmal brauchen Raupen eine gefühlte Ewigkeit, bis sie endlich schlüpfen (Cossus cossus überwintert 2-4 mal). Da muss man sich vorher fragen, ob man so lange Zeit und Lust hat sich täglich zu kümmern. Liegt in der Zeit Urlaub an? Wer betreut die Tiere dann? Das will alles vorher bedacht sein. Mit der Aufnahme hast Du nicht nur den Spaß, sondern auch die Verantwortung.

Ich wünsche Dir ganz viel Freude dabei.

Liebe Grüße,

Kirsten

Beiträge zu diesem Thema

Räupchen-Aufzucht
Re: Räupchen-Aufzucht: Link
Re: Räupchen-Aufzucht
Re: Räupchen-Aufzucht