Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [Test]
Archive von Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive von Forum 1: [#6 (bis 2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 2 zu Forum 2

Nachrichten aus dem Mehlsack (Ephestia kuhniella) *Foto*

Als im geräumigen, alten Haus nicht mehr gebacken wurde verlor der große Mehlsack im Wandschrank seine Bedeutung als Kuchenlieferanten und blieb vereinsamt – oder auch nicht. Denn als wir im Mai vorsorglich das ganze Mehl gründlich durchsiebten entdeckten wir – in glücklicherweise noch mäßiger Anzahl - fast alle Stufen einer standesgemäßen Mehlmotte (Ephestia kuhniella):
- Mehlige Gespinste in der Mehlmasse und an der Innenwand des Mehlsacks (robustes Kraftpapier)
- Zwei – drei weiße, auch stark bemehlte „Würmer“ (Raupen)
- Eine schlanke, helle Puppe (nicht mit Mehl behaftet)
- Eine nicht mehr frische Mehlmotte (Falter)

Da wir diese Kleinkolonie nicht behalten wollten, wanderte einiges in den Garten (wo Spatzen und Schwalben sicher fündig wurden), der leere Mehlsack in den Holzofen, und die Puppe – die nahm ich aus Neugierde mit. Der Falter ist letztens geschlüpft (aber eine Lebensgrundlage mochte ich auch hier ihm nicht geben).

Hier einige Bilder dieser Funde – vielleicht für den einen oder anderen von euch interessant.

Viele Grüße
Martine

Funddaten:
Frankreich, Bas-Rhin, Epfig, ca. 200 m, Hausfund, 14. Mai 2017 (Fotos: Martine Goerigk)

Die Mehlmotte an der Innenwand des Mehlsacks.
Die merkwürdigen kleinen weißen "Zapfen" rechts habe ich erst auf dem PC-Bildschirm wahrgenommen. Sind es etwa kokonartige Eier-Umwicklungen?

Die "Mehlwürmer" haben sich gern mehlig-pelzig gekleidet. Hier zwei Exemplare (beim Versuch der Flucht über den Tellerrand, worauf ich sie für ein Foto kurz gelegt hatte...)

Gespinstgeknäuel, auch beim Sieben an den Tag befördert ...

Die einzige Puppe des Mehlsacks:

Der geschlüpfte Falter (zur Ruhighaltung gekühlt, daher die unnatürliche Beinhaltung) neben seiner Exuvie. 28. Mai 2017.

Beiträge zu diesem Thema

Nachrichten aus dem Mehlsack (Ephestia kuhniella) *Foto*
Re: Ephestia kuhniella - erhöht die Backqualität; BG, BOB *kein Text*
Re: Netter Bericht! Bei uns sind die Plagegeister Plodia interpunctella
Re: Veredlungsgrad landw. Produkte gesteigert; BG, BOB *kein Text*
Liebhaber von kulinarischer Raupenkost werden begeistert sein! Gruß Klaus *kein Text*
Mag sein, dass die Anreicherung mit ...
Ephestia kuehniella - kleine weiße "Zapfen"
Re: Ephestia kuehniella - kleine weiße "Zapfen"
"Ich denke spontan an Raupenkot" - Mahlzeit!
Re: Es gibt auch Milbenkäse und Mehlwurm-Schoki! BG, BOB *kein Text*