Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home]
Foren: [Forum 1: Bestimmungsfragen]     [Forum 2: Alles außer Bestimmungsfragen]     [Archiv 2 zu Forum 2 (bis 2017)]     [Archiv 1 zu Forum 2 (bis 2013)]     [Archiv 5 zu Forum 1 (2012-2016)]     [Archiv 4 zu Forum 1 (2010-2012)]     [Archiv 3 zu Forum 1 (2007-2010)]     [Archiv 2 zu Forum 1 (2006-2007)]     [Archiv 1 zu Forum 1 (2002-2006)]     [Test-Forum zum Ausprobieren der neuen Funktionen]
Große Bild- und Informationssammlungen:     [Bestimmungshilfe]     [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)]     [Glossar]     [FAQ]
Sonstiges: [Lepiforum e.V.]     [Chat (nur für Mitglieder)]     [Impressum] — Weitere interne Links: [Home]

[Hinweise zur Benutzung der Foren]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 2 zu Forum 2

Re: Falter aus Adolf Speyers Beritt

Hallo Hermann,

vielen Dank für Deine Antwort und die weiteren Informationen, die im Hinblick auf die Lebensweise von Hadena filograna für mich neu sind.

Beeindruckend ist auch der große Digitalis grandiflorus-Bestand auf Deinem Bild. An der Eupithecia pyrenata-Fundstelle hier im Müglitztal bei Dresden fristen nur noch kümmerliche Restpflanzen des Großblütigen Fingerhutes ihr bedrohtes Dasein, zusammen mit Pfirsichblättriger Glockenblume etc. Das war in den 1950er Jahren noch anders: Da konnte der bekannte Dresdner Entomologe Johannes Skell noch hunderte Eupithecia pyreneata-Raupen mit den Stängeln eintragen, entsprechend häufig muss die Pflanze ehemals gewesen sein. In der Zwischenzeit hat sich dort übrigens Digitalis purpurea massiv ausgebreitet, im Schlepptau dann natürlich Eupithecia pulchellata, so dass es sich bei den von mir vorgefundenen "pyreneata-Raupen und geschlüpften Faltern" vielleicht auch um Hybride handeln kann.

Auch ich habe schon öfters Eupithecia satyrata-Raupen an Digitalis gefunden, die waren aber in den meisten, wenn nicht allen, Fällen, typisch gezeichnet. Also am besten die von Dir gefundenen Eiablagen durchzüchten. Da ich weder Eupithecia pyreneata noch pulchellata bisher aus dem Ei gezogen habe, kann ich zu typischen oder auch zuchtbedingt verfälschten Eiablagen leider gar nichts sagen.

Ich wünsche Dir viel Erfolg bei den weiteren Nachforschungen,
Sven Wießner

Beiträge zu diesem Thema

Falter aus Adolf Speyers Beritt *Foto* Bestimmungshilfe
Re: Schöner Bericht!
BH Re: Falter aus Adolf Speyers Beritt
Re: Falter aus Adolf Speyers Beritt *Foto*
Re: Falter aus Adolf Speyers Beritt