Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home]
Foren: [Forum 1: Bestimmungsfragen]     [Forum 2: Alles außer Bestimmungsfragen]     [Archiv 2 zu Forum 2 (bis 2017)]     [Archiv 1 zu Forum 2 (bis 2013)]     [Archiv 5 zu Forum 1 (2012-2016)]     [Archiv 4 zu Forum 1 (2010-2012)]     [Archiv 3 zu Forum 1 (2007-2010)]     [Archiv 2 zu Forum 1 (2006-2007)]     [Archiv 1 zu Forum 1 (2002-2006)]     [Test-Forum zum Ausprobieren der neuen Funktionen]
Große Bild- und Informationssammlungen:     [Bestimmungshilfe]     [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)]     [Glossar]     [FAQ]
Sonstiges: [Lepiforum e.V.]     [Chat (nur für Mitglieder)]     [Impressum] — Weitere interne Links: [Home]

[Hinweise zur Benutzung der Foren]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 2 zu Forum 2

Betreff, Nr.1 Phiaris palustrana, Nr.2 P. micana, Nr. 3 P. metallicana *Foto*

Hallo ins Forum

hier also die angekündigten Oberseiten der rätselhaften Unterseiten.
Die Bilder zeigen jeweils den gleichen Falter in der gleichen Reihenfolge der Oberseitenfotos

die erste Art, Phiaris palustrana


Deutschland, Sachsen, Bautzen, Stadtlage, 200m, 27. Juni 2017 am Licht (leg., det. & Foto: Friedmar Graf)


Deutschland, Sachsen, Halbendorf, Spreeaue, 142 m, 27. Juni 2017 am Licht (leg., det. & Foto: Friedmar Graf)

-
die zweite Art, Phiaris micana
zwei Bautzener Falter. Die Halbendorfer Tiere habe ich nicht fotografiert

,

Deutschland, Sachsen, Bautzen, Stadtlage, 200m, 27. Juni 2017 am Licht (leg., det. & Foto: Friedmar Graf)

-
die dritte Art, Phiaris metallicana
nur ein Halbendorfer Falter, obwohl die Art an beiden Leuchtstellen jeweils am häufigsten vertreten war

Deutschland, Sachsen, Halbendorf, Spreeaue, 142 m, 27. Juni 2017 am Licht (leg., det. & Foto: Friedmar Graf)

Ergänzend möchte ich noch erwähnen. In der mir bekannten Literatur (SCHÜTZE, RAZOWSKI) wird Vaccinium als Raupennahrungspflanze genannt. Alle meine Begegnungen mit P. metallicana, und es sind mittlerweile nicht wenige mit z.T. hohen Stückzahlen, befanden sich an Orten wo Vaccinium fehlte. An Orten wo diese Pflanzen reichlich vertreten sind konnte ich P. metallicana noch nicht finden. Gibt es in anderen Gegenden gleiche oder abweichende Beobachtungen ?

Gruß
Friedmar

Beiträge zu diesem Thema

ich nenne es, ein kleines Ratespiel zum WE. Aber ... *Foto*
fast unlösbar, eine Hilfe - Olethreutini und nah verwandt. *kein Text*
es könnten Tiere der Gattung Grapholita sein *kein Text*
... Tiere der Gattung Grapholita sein. - nein sind es nicht.
Betreff, Nr.1 Phiaris palustrana, Nr.2 P. micana, Nr. 3 P. metallicana *Foto*