Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home]
Foren: [Forum 1: Bestimmungsfragen]     [Forum 2: Alles außer Bestimmungsfragen]     [Archiv zu Forum 2 (bis 2013)]     [Archiv 5 zu Forum 1 (2012-2016)]     [Archiv 4 zu Forum 1 (2010-2012)]     [Archiv 3 zu Forum 1 (2007-2010)]     [Archiv 2 zu Forum 1 (2006-2007)]     [Archiv 1 zu Forum 1 (2002-2006)]     [Test-Forum zum Ausprobieren der neuen Funktionen]
Große Bild- und Informationssammlungen:     [Bestimmungshilfe]     [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)]     [Glossar]     [FAQ]
Sonstiges: [Lepiforum e.V.]     [Chat (nur für Mitglieder)]     [Impressum] — Weitere interne Links: [Home]

[Hinweise zur Benutzung der Foren]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles ausser Bestimmungsanfragen

Hilfe bei Peribatodes secundaria

Habe mir bisher an der Zucht von Peribatodes secundaria die Zähne ausgebissen und bräuchte mal Hilfe bei der Futterfrage:

2016 hatte ich sehr viele Eier, was ja eigentlich immer toll ist .
Den Raupen wurde angeboten: "normale" Kiefer, Weymouthskiefer, junge Fichte.
Die Raupen haben an Allem herumgeknabbert, sind allerdings kaum gewachsen und litten unter galoppierendem Schwund.
Nach rund 4 Wochen hatte sich die Zucht buchstäblich in Luft aufgelöst.
Ich war besonders entsetzt das die Allzweckwaffe Weymouthskiefer bei secundaria nicht gezogen hat!
Wer hat Erfahrung mit dieser Zucht und könnte mir mit ein paar Infos helfen?

Abies alba ist hier nicht verfügbar, auch die Nordmanntanne taucht hier meist nur im Dezember als Weihnachtsbaum auf.
Die Literatur nennt noch Wachholder, wobei der "normale" ja recht hart ist; ob Juniperus sabina eine Alternative wäre???

mfg