Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home]
Foren: [Forum 1: Bestimmungsfragen]     [Forum 2: Alles außer Bestimmungsfragen]     [Archiv 2 zu Forum 2 (bis 2017)]     [Archiv 1 zu Forum 2 (bis 2013)]     [Archiv 5 zu Forum 1 (2012-2016)]     [Archiv 4 zu Forum 1 (2010-2012)]     [Archiv 3 zu Forum 1 (2007-2010)]     [Archiv 2 zu Forum 1 (2006-2007)]     [Archiv 1 zu Forum 1 (2002-2006)]     [Test-Forum zum Ausprobieren der neuen Funktionen]
Große Bild- und Informationssammlungen:     [Bestimmungshilfe]     [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)]     [Glossar]     [FAQ]
Sonstiges: [Lepiforum e.V.]     [Chat (nur für Mitglieder)]     [Impressum] — Weitere interne Links: [Home]

[Hinweise zur Benutzung der Foren]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 2 zu Forum 2

Coenonympha hero Balz und Kopula - eine kleine Bildergeschichte *Foto*

Hallo zusammen

Kopula-Beobachtungen von dieser Art gibt es anscheinend sehr wenige.
Warum ist das so ?
In den von mir besuchten Gebieten konnte ich in 4 Jahren bisher nicht eine Einzige beobachten.
Doch jetzt hatte ich das Glück die Balz und die anschließende Kopula fast komplett fotografieren zu können.

Und jetzt der Reihe nach.
Zu Flugzeitbeginn am 23.05.17 ( am 21.05.17 flog noch nichts) beobachtete ich ein Männchen beim Kontrollflug knapp über der Vegation.
Plötzlich landete es sturzflugartig auf einem Walderdbeerblatt. Ich musste nur 2-3 Schritte zur der Stelle gehen und sah dort das Weibchen unter dem Blatt sitzen.

Deutschland, Baden-Württemberg, Umgebung Heidenheim, lichte Mischwald-Schonung, 520 m, 23.Mai 2017 (Freilandfoto: Rolf Prosi)

Das Männchen flog sofort das Weibchen heftig an. Das Weibchen flog auch kurz auf und setzte sich wenige Zentimeter neben das Blatt auf einen Halm.
Das Anfliegen setzte sich minutenlang fort.

Es galt noch viele Hindernisse zu umgehen, hier behinderte eine Halm das Männchen.

Jetzt ist der Halm umgangen und trotzdem war das Weibchen noch nicht soweit.

Anschließend begann minutenlanges Klammern. Auch das führte nicht zum Ziel.


Nach einer kleinen Ruhepause flog das Männchen weg und ließ sich in 2-3 Meter Entfernung in der Vegetation nieder. Ich wartete einfach mal ab was passiert.

Nach ca 10-15 Minuten flog das Männchen wieder in die Richtung des Weibchens.
Und wieder ein Sturzflug. Das Weibchen saß inzwischen unter dem Erdbeerblatt.
Wieder ein zwei Schritte und auf den Auslöser gedrückt.
Das Männchen war am Ziel. Das ging rasend schnell.


Mit den Aufnahmen unter dem Blatt war ich noch nicht zufrieden.
So versuchte ich das Blatt nach oben zu drehen. Die beiden bleiben bis auf ein hektisches Flügelschlagen des Weibchens sehr ruhig und ließen es geschehen.


Nun saßen sie aber etwas verwinkelt da – schlecht für die Tiefenschärfe. So versuchte ich das Männchen mit dem Finger in eine gute Position zu drücken. Auch das ließen sie mit sich machen. Nicht nur das, bei einem weiteren Versuch saßen beide plötzlich auf meinen Fingern.

Die sonst so hektischen Falter waren total entspannt. Beim Versuch sie für weitere Bilder auf einen Ast zu setzen, wollten sie meine Finger gar nicht verlassen. Mit etwas Nachdruck gelang dann auch dies.

Nach insgesamt einer Stunde entließ ich die beiden wieder auf ihr Walderdbeerblatt
Keine 2 Sekunden und sie waren darunter verschwunden.

Das erklärt dann wohl auch warum man die Kopula so selten sieht.
Dass sie keine Anstalten machten wegzufliegen liegt vielleicht daran, dass sie im Tandem, anders als viele Artgenossen, gar nicht fliegen können. So zumindest meine Theorie.
Das würde dann auch das Verstecken in der Vegetation erklären.

Viele Grüße von der Ostalb
Rolf Prosi

Beiträge zu diesem Thema

Coenonympha hero Balz und Kopula - eine kleine Bildergeschichte *Foto*
Coenonympha hero Balz und Kopula
Re: Coenonympha hero Balz und Kopula
Re: C. h. B. u. K. - mehrmals angeschaut! BG, BOB *kein Text*