Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home]
Foren: [Forum 1: Bestimmungsfragen]     [Forum 2: Alles außer Bestimmungsfragen]     [Archiv 2 zu Forum 2 (bis 2017)]     [Archiv 1 zu Forum 2 (bis 2013)]     [Archiv 5 zu Forum 1 (2012-2016)]     [Archiv 4 zu Forum 1 (2010-2012)]     [Archiv 3 zu Forum 1 (2007-2010)]     [Archiv 2 zu Forum 1 (2006-2007)]     [Archiv 1 zu Forum 1 (2002-2006)]     [Test-Forum zum Ausprobieren der neuen Funktionen]
Große Bild- und Informationssammlungen:     [Bestimmungshilfe]     [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)]     [Glossar]     [FAQ]
Sonstiges: [Lepiforum e.V.]     [Chat (nur für Mitglieder)]     [Impressum] — Weitere interne Links: [Home]

[Hinweise zur Benutzung der Foren]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 2 zu Forum 2

Auch eine Lichtfalle... *Foto*

Bild 1: Die Unterkunft mit angebauter Lichtfalle. 9. Mai 2015
Bild 2: Einige Falter (Pseudoterpna corollinaria u.a.). 12. Mai 2017
Bild 3: Ein Fressfeind (Tarentola mauritanica). 5. Mai 2013
Sämtliche Fotos: Italien, Sizilien, Insel Lipari, Camping Canneto, 5 m

Wenn man auf Reisen geht und nur einen 50 Liter-Rucksack dabei hat, muß die Lichtfalle zu Hause bleiben. Aber solch eine Unterkunft mit beleuchteter Veranda und Küche zieht auch so einige Falter an.
Das hat schon einiges für sich: in der Küche brutzeln und dann im Freien die Pasta mit Vini rosso genießen, immer mit einem Blick nach oben zur Lampe
was sich dort niedergelassen hat.
Später abends kommen dann die anderen Habitate dran, Sanitäre Anlagen, Veranden, beleuchtete Wände, auch wenn das gelegentlich etwas befremdete Blicke (bei den "donne"-Bereichen) einbringt, egal, da muß man durch. Aber die Konkurrenz ist groß: siehe Bild 3.
Noch etwas zum Habitat: Das Campinggelände ist mit dichten Eucalyptusbäumen bewachsen, die Entfernung zum Strand beträgt 30 m. Etwa 100 m entfernt erhebt sich der Berg Monte Rosa mit dichter Macchia, in der anderen Richtung beginnt der Ort Canneto.

Viele Grüße, Jürgen