Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home]
Foren: [Forum 1: Bestimmungsfragen]     [Forum 2: Alles außer Bestimmungsfragen]     [Archiv zu Forum 2 (bis 2013)]     [Archiv 5 zu Forum 1 (2012-2016)]     [Archiv 4 zu Forum 1 (2010-2012)]     [Archiv 3 zu Forum 1 (2007-2010)]     [Archiv 2 zu Forum 1 (2006-2007)]     [Archiv 1 zu Forum 1 (2002-2006)]     [Test-Forum zum Ausprobieren der neuen Funktionen]
Große Bild- und Informationssammlungen:     [Bestimmungshilfe]     [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)]     [Glossar]     [FAQ]
Sonstiges: [Lepiforum e.V.]     [Chat (nur für Mitglieder)]     [Impressum] — Weitere interne Links: [Home]

[Hinweise zur Benutzung der Foren]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles ausser Bestimmungsanfragen

Auflösung *Foto*
Antwort auf: Zwei Suchbilder *Foto* ()

Hallo an alle,

die Auflösung darf natürlich nicht fehlen: Auf dem oberen Bild sind drei Raupen zu finden. Es sind alles unterschiedliche Arten, was man bei den beiden kleinen rechts aber nur erahnen kann. Links ist ein halberwachsener Pappelschwärmer (Laothoe populi), rechts unten ein Zickzackspinner (Notodonta ziczac) und rechts oben ein bisher unbekannter Spanner (Foto kommt, wenn sie größer ist).

Der junge Weidenbusch stand einsam auf einer Lichtung im Wald, wo sonst weit und breit keine Weiden wuchsen. Daran habe ich zwei der Spannerraupen, vier Zickzackspinner (eine erwachsene und drei Eiraupen) und die Pappelschwärmer-Raupe gefunden. Das zeigt mal wieder, wie beliebt einzeln stehende junge Weiden oder Pappeln bei den Schmetterlingen sind (v.a. bei Zahnspinnern und Schwärmern).

Funddaten: Deutschland, Bayern, Rimpar, ca. 300 m, Lichtung im Gramschatzer Wald (Erdaushub-Deponie), 29. Juli 2017 (Foto: Uwe Dietzel)

Auf dem zweiten Bild gibt es nur die schöne Kleine Nachtpfauenauge - Raupe (Saturnia pavonia) zu sehen, die plötzlich vor mir im Gras an einer Distel saß.
Funddaten sind dieselben wie oben, nur war es auf einer anderen, größeren Lichtung.

Viele Grüße
Uwe

Beiträge zu diesem Thema

Zwei Suchbilder *Foto*
Auflösung *Foto*