Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home]
Foren: [Forum 1: Bestimmungsfragen]     [Forum 2: Alles außer Bestimmungsfragen]     [Archiv 2 zu Forum 2 (bis 2017)]     [Archiv 1 zu Forum 2 (bis 2013)]     [Archiv 5 zu Forum 1 (2012-2016)]     [Archiv 4 zu Forum 1 (2010-2012)]     [Archiv 3 zu Forum 1 (2007-2010)]     [Archiv 2 zu Forum 1 (2006-2007)]     [Archiv 1 zu Forum 1 (2002-2006)]     [Test-Forum zum Ausprobieren der neuen Funktionen]
Große Bild- und Informationssammlungen:     [Bestimmungshilfe]     [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)]     [Glossar]     [FAQ]
Sonstiges: [Lepiforum e.V.]     [Chat (nur für Mitglieder)]     [Impressum] — Weitere interne Links: [Home]

[Hinweise zur Benutzung der Foren]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 2 zu Forum 2

Ein "Mäuschen" in der Unterführung *Foto*

Hallo zusammen,

die Makro-Liebhaber unter euch kennen das Absuchen von öffentlichen Beleuchtungen zum Zwecke der Nachtfalterkartierung.

Nachtfalter habe ich an diesem Bahnhof im Laufe der Zeit viele gesehen, und ab und zu auch Käfer oder Fliegen sind mir bekannt.

Aber auch andere Arten von Besuchern kann man in Unterführungen auffinden:

.
Meine erste Fledermaus - so nah!

Später bin ich gleich wieder hingegangen, diesmal mit einem kleinen Schemel unter'm Arm, um besser an das Tierchen heranzukommen.

.
Die winzigen Äuglein waren nur von schräg vorne sichtbar:

.
Gestern war das Tier wieder vor Ort, diesmal hatte es sich einen Platz einen Meter weiter gewählt.

Abends wurde es langsam munter. Den Vorderkörper aufmerksam aufgerichtet, bewegte es Kopf und Ohren lebhaft nach allen Seiten, als sich der Inhalt eines Zuges in die Unterführung ergoss.

.
Die halbstündig zum Bahnhof trappelnden Menschen mitsamt ihren ratternden Koffern und die extrem laut durchrauschenden Güterzüge scheinen ihr nichts auszumachen.

Mit Fledermäusen kenne ich mich leider überhaupt nicht aus, eine Schnellrecherche im Netz brachte mich nicht wirklich weiter.
Kann man an meinen Fotos eine Eingrenzung oder gar Art-Bestimmung vornehmen?
Das Tier schätze ich auf etwa 5-7 cm absolute Körperlänge (in der Ruhephase).
Gewässer gibt es in unmittelbarer Nähe nicht, wohl aber 1,5 Kilometer entfernt den Mittellandkanal, und ca. 2 km entfernt einige Teiche. Direkt am Bahnhof befindet sich der Haster Wald, der recht dicht und feucht ist.

.
Daten: Deutschland, Niedersachsen, Haste, Bahnhofsgelände am Waldrand, 50 m, 30. und 31. August 2017 (Freilandfotos: Tina Schulz)

.
Immer noch begeisterte Grüße
Tina

Beiträge zu diesem Thema

Ein "Mäuschen" in der Unterführung *Foto*
Re: Ein "Mäuschen" in der Unterführung: Schöne Geschichte!
--> Myotis mystacinus/brandtii (Bartfledermaus-Artkomplex)
vielleicht eine Bartfledermaus?
Schreibfehler: es sind Barthaare gemeint *kein Text*
--> Bartfledermaus!
Re: Ein "Mäuschen" in der Unterführung
Große oder Kleine Bartfledermaus