Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home]
Foren: [Forum 1: Bestimmungsfragen]     [Forum 2: Alles außer Bestimmungsfragen]     [Archiv 2 zu Forum 2 (bis 2017)]     [Archiv 1 zu Forum 2 (bis 2013)]     [Archiv 5 zu Forum 1 (2012-2016)]     [Archiv 4 zu Forum 1 (2010-2012)]     [Archiv 3 zu Forum 1 (2007-2010)]     [Archiv 2 zu Forum 1 (2006-2007)]     [Archiv 1 zu Forum 1 (2002-2006)]     [Test-Forum zum Ausprobieren der neuen Funktionen]
Große Bild- und Informationssammlungen:     [Bestimmungshilfe]     [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)]     [Glossar]     [FAQ]
Sonstiges: [Lepiforum e.V.]     [Chat (nur für Mitglieder)]     [Impressum] — Weitere interne Links: [Home]

[Hinweise zur Benutzung der Foren]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 2 zu Forum 2

nota bene Fehler in der zur Aufnahme in die Bestimmungshilfe vorgeschlagen bei Erebia cassioides!

Hallo Admins und Experten,

die bei Erebia cassioides abgebildeten Präparate aus der ZSM sind mit größter Wahrscheinlichkeit Erebia tyndarus!
Das Kaunertal liegt mitten im Verbreitungsgebiet von Erebia tyndarus. Die nächsten Vorkommen von Erebia cassioides sind im südlichsten Ötztal (eine isolierte Population) und dann erst wieder östlich des Ötztales und östlich des Eisack (wobei die Verbreitungsgrenzen in Südtirol leider nicht genau bekannt sind).
Der Falter 1-3 erinnert habituell allerdings durchaus an E. cassioides. Könnte hier eine Fundortverwechslung vorliegen?
Der Falter 4-6 ist für mich auch habituell ganz klar E. tyndarus.
Das bei E. tyndarus abgebildete Präparat scheint mir im übrigen habituell ziemlich sicher E. tyndarus zu sein.

Belege aus der ZSM sind nach meiner Erfahrung immer mit Vorsicht zu betrachten, denn als ich meine Arbeit über die Tagfalter Südtirols schrieb, fand ich ausnahmslos alle Hipparchia fagi aus Südtirol von der ZSM in ZOBODAT (damals ZOODAT) fehlbestimmt als Hipparchia alcyone.
Dies hatte ich damals, vor ca. 15 Jahren, auch publiziert. Ich weiß nicht, ob sich irgendwer darum gekümmert hat.

Ich empfehle die Präparatfotos bei Erebia cassioides zunächst ersatzlos zu entfernen.
Vielleicht hat jemand Zugang zu den Originalpräparaten und könnte diese genitalisieren, oder jemand kann noch den Sammler kontaktieren.

Viele Grüße
Uwe

Beiträge zu diesem Thema

nota bene Fehler in der zur Aufnahme in die Bestimmungshilfe vorgeschlagen bei Erebia cassioides!
Re: Fehler in der BH bei Erebia cassioides!
Hier geht's weiter: ...