Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [Test]
Archive von Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive von Forum 1: [#6 (bis 2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles ausser Bestimmungsanfragen

Re: Lycaena phlaeas-Raupe setzt auf milden Spätherbst *Foto*

Hallo Forum,

hallo Gabriel,

heute habe ich in der Regenpause bei sonnigen 15 °C eigentlich nach Pyrgusraupen gesucht gehabt. Auf dem Weg dorthin habe ich Rumex-Pflanzen nach Lycaena phlaeas abgesucht.
Die letzten Falter sah ich am 17. Oktober 2018, kurz danach hat die Regenperiode begonnen.

Deutschland, Baden-Württemberg, Tüllinger Berg, 430 m, Halbtrockenrasen, Hang südwestexponiert, 17. Oktober 2018, Freilandfoto: Barbara Edinger

Alle weiteren Fotos sind Studiofotos.

Heute habe ich sehr viele Eier gefunden. An den zahlreichen, relativ kleinen Rumex acetosella (?) Pflanzen waren die Blättchen und Stängel mit bis zu sechs ... Eiern belegt. Es müssen hunderte Eier sein. Einige dunkel verfärbt, einige noch recht frisch, wenige Blätter mit "Fensterchen-Fraßspuren", wenige leere Eihüllen und zwei - leider parasitierte Raupen.

Bei der Eiablage scheinen die Weibchen nicht sehr wählerisch gewesen zu sein. Zwar waren viele der Außenblätter der Blattrosetten teilweise welk, aber in der Mitte nach dem Regen grün.

Trotzdem scheint mir die Ablage recht wahllos gewesen zu sein, weil die Eier z.T. nur in die Nähe der Futterpflanzen war.

Hier an trockenen Grashalmen.

Auch die Ablageblatter waren nicht immer die frischesten.

Deutschland, Baden-Württemberg, Tüllinger Berg, 430 m, Halbtrockenrasen, Hang südwestexponiert, 1. November 2018, Studiofotos: Barbara Edinger

Viele Grüße

Barbara

Beiträge zu diesem Thema

Lycaena phlaeas-Raupe setzt auf milden Spätherbst *Foto*
Ob sie Recht behält? ... o.k. ,,, nur eine kurze Delle nach DWD! VG, BOB *kein Text*
Re: Lycaena phlaeas-Raupe setzt auf milden Spätherbst *Foto*