Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [Test]
Archive von Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive von Forum 1: [#6 (bis 2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles ausser Bestimmungsanfragen

Re: Lycaena phlaeas am 7. November 2018.

Hallo Tina,

die L. phlaeas-Raupe überwintert ohne Diapause. D. h., die Raupe frisst einfach weiter, solange es die Witterung zulässt. L. megerea verhält sich ebenso.
Somit kann sich eine Raupe auch durchaus im Oktober verpuppen und wenn der November warm bleibt, schlüpft der Falter eben noch im Spätherbst. Ob in Einzelfällen auch die Puppe noch den Winter überlebt (wie unter günstigen Umständen die von V. atalanta), müsste mal überprüft werden. Immerhin habe ich auch schon frisch geschlüpfte L. phlaeas im Februar gesehen.

Viele Grüße
Jürgen

Beiträge zu diesem Thema

Lycaena phlaeas am 7. November 2018. *Foto* Bestimmungshilfe
Re: Lycaena phlaeas am 7. November 2018.
Re: Lycaena phlaeas am 7. November 2018.
Hallo Otto und Jürgen: dankeschön für eure Antworten! VG, Tina *kein Text*
Contra: Lycaena phlaeas am 16. November 2018 *Foto*