Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

Insektensterben hat mulifaktorielle Ursachen

Hallo,
das Insektensterben hat sicher mulifaktorielle Ursachen und man kann nicht alles in einem Volksbegehren ändern. Das Wort Mulchen kommt zwar nicht im vorgeschlagenen Gesetztext vor, aber Biotopverbünde sind ein wichtiges Ziel und dazu müssen auch die "Eh da" Flächen wie Böschungen, Straßenränder ect. mit einbezogen werden.

Madig machen ist einfach. Aber ich finde das Volksbegehren war ein mutiges Unterfangen mit tollem Erfolg: über 1,7 Millionen Wahlberechtigte (= 18,4%) haben sich auf den Weg in die Eintragungsstellen gemacht. Die waren nicht immer gleich um die Ecke, Briefwahl war nicht möglich. Toll auch, wie viele freiwillige Helfer sich engagiert haben, in allen Altersstufen. Sie haben Plakate aufgehängt, Infozettel in die Briefkästen geworfen und vor den Eintragugsstellen teils bei Temperaturen deutlich unter Null mit Passanten diskutiert. In München waren es über 500 Freiwillige. Presse, Radio und Fernsehen haben über die Aktion häufig und gut unterrichtet, Vorträge darüber waren gut besucht. Ich war fünfmal an Infoständen und vor Eintragungsstellen aktiv. Am 2. Tag der Eintragungsfrist wollten die Leute noch wissen, warum es geht und es gab Diskussionen über die Ziele des Volksbegehrens. Aber dann wurden sie immer informierter. Am vorletzten Tag wurde ich nur noch gefragt, wo man genau hingehen muss und wie die Öffnungszeiten sind. Auch dies ist ein Erfolg.

VG Annette von Scholley-Pfab

Beiträge zu diesem Thema

Bayern: Volksbegehren Artenvielfalt: Jetzt eintragen! *kein Text*
Re: Bayern: für Bienen und Bauern, noch bis 13. Februar
Re: Bayern: für Bienen und Bauern, noch bis 13. Februar
...und wieder das Wichtigste vergessen!
In Anbetracht der Tatsache...
Das wird schon noch, AG Udo *kein Text*
Aktionismus...
Re: Bienen-Volksbegehren NRW ?
Re: Bienen-Volksbegehren NRW ?
Dazu ein Link
Genau so ist es.... wenn es so bleibt, ist alles Bla Bla... *kein Text*
Insektensterben hat mulifaktorielle Ursachen
natürlich mit t "multifaktorielle" *kein Text*
Re: Auweia... "einläuten" statt " einleuten" ;) *kein Text*
Re: Bayerischer Landtag nimmt Volksbegehren "Rettet die Bienen" an
Re: Bayerischer Landtag nimmt Volksbegehren "Rettet die Bienen" an
Re: Bayerischer Landtag nimmt Volksbegehren "Rettet die Bienen" an
Re: Artenschutz-Projekt: "Blühendes Band durch Bauernhand" in NRW
Re: Artenschutz-Projekt: "Blühendes Band durch Bauernhand" in NRW
Keiner der Blühstreifen hier (Ldk. Schaumburg) besteht aus heimischen Arten! VG. *kein Text*
Re: Keiner der Blühstreifen hier (Ldk. Schaumburg) besteht aus heimischen Arten!
Re: Artenschutz-Projekt: "Blühendes Band durch Bauernhand" in NRW
Re: Artenschutz-Projekt: "Blühendes Band durch Bauernhand" in NRW
Re: Artenschutz-Projekt: "Blühendes Band durch Bauernhand" in NRW
Re: Artenschutz-Projekt: "Blühendes Band durch Bauernhand" in NRW
„Blühendes Band durch Bauernhand" u. a. = in meinen Augen Volksverdummung
Volle Zustimmung! super *kein Text*
"Insektenrettung aus der Samentüte?" BUCH & JAGEL (2019) als PDF
Re: Artenschutz-Projekt: "Blühendes Band durch Bauernhand"