Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home]
Foren: [Forum 1: Bestimmungsfragen]     [Forum 2: Alles außer Bestimmungsfragen]     [Archiv 2 zu Forum 2 (bis 2017)]     [Archiv 1 zu Forum 2 (bis 2013)]     [Archiv 5 zu Forum 1 (2012-2016)]     [Archiv 4 zu Forum 1 (2010-2012)]     [Archiv 3 zu Forum 1 (2007-2010)]     [Archiv 2 zu Forum 1 (2006-2007)]     [Archiv 1 zu Forum 1 (2002-2006)]     [Test-Forum zum Ausprobieren der neuen Funktionen]
Große Bild- und Informationssammlungen:     [Bestimmungshilfe]     [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)]     [Glossar]     [FAQ]
Sonstiges: [Lepiforum e.V.]     [Chat (nur für Mitglieder)]     [Impressum] — Weitere interne Links: [Home]

[Hinweise zur Benutzung der Foren]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles ausser Bestimmungsanfragen

Re: Warum falsche Artnamen?

Hallo Erwin,

Da heute die wenigsten Biologen sehr gute Griechisch- und Latein-Kenntnisse mitbringen, macht die Regel auch keinen Sinn mehr.

nur eine Zwischenfrage, ich möchte die Diskussion wirklich nicht aufblähen: Wie groß mag der zeitliche Aufwand sein, die grammatikalisch korrekte Form eines lateinischen oder griechischen Wortes im Internet zu recherchieren oder jemanden zu Fragen, der diese Sprachen beherrscht, im Vergleich zur Auffindung, Sammlung, Präparation, Bearbeitung und Veröffentlichung einer neu zu benennenden Spezies sein? 15 Minuten? 1 Stunde?

Mir jedenfalls rollen sich die Fußnägel auf, wenn ich solch grammatikalisch falsch benutzte Namen lese. Und wenn ich ein Autor wäre, würde ich es als höchst peinlich empfinden, der wissenschaftlich Nachwelt so einen Namen zu hinterlassen, welcher womöglich viele Jahrzehnte oder theoretisch "bis in alle Ewigkeit" mit *meinem* Namen verbunden bliebe und in der Literatur erschiene.

Viele Grüße, Jürgen

Beiträge zu diesem Thema

Warum falsche Artnamen?
Re: Warum falsche Artnamen?
Re: Warum falsche Artnamen?
Apollofalter
Re: Apollofalter
Stimmt! Aber warum rennst Du jetzt meine offene Tür ein? *kein Text*
Vom Wunsch nach Stabilität wissenschaftlicher Namen
Re: Vom Wunsch nach Stabilität wissenschaftlicher Namen
Linnéesche Namen
Für die FAQ. VG *kein Text*
Re: Für die FAQ: erledigt. VG Sabine *kein Text*
Re: Warum falsche Artnamen?