Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#6 (bis 2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

Re: Blutende Eichen und Espen als Nahrungsquelle für Ordensbänder

Hallo Annette,

vielleicht kommen die ja von woanders gelegenen Pappeln? Kannst Du von Deinem Beobachtungsgebiet auch Populationsschwankungen vermelden?
Bei mir kamen bei den Pappeln weitaus mehr fraxini an den Köder als an die blutende Eiche (am Köder 5-10 Individuen pro Nacht, an der Eiche 1-2).

Viele Grüße und einen schönen Sonntag,
Michael

Beiträge zu diesem Thema

Blutende Eichen und Espen als Nahrungsquelle für Ordensbänder *Foto* Bestimmungshilfe
Eine blutdürstige Nacht! Sehr Ordentlich. BG, BOB *kein Text*
Danke BOB! VG, Michael *kein Text*
Re: Und ich Depp steh noch in der Küche...
Re: Und ich Depp steh noch in der Küche...
Re: Blutende Eichen und Espen als Nahrungsquelle für Ordensbänder
Re: Blutende Eichen und Espen als Nahrungsquelle für Ordensbänder
Re: Blutende Eichen und Espen als Nahrungsquelle für Ordensbänder *Foto*