Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

Na klar, Kopi Luwak lässt grüßen. Nur ohne Säugetierquälerei.
Antwort auf: Tee aus Raupenkot ()

Und Deine seltsamen Gedanken gehen vermutlich dahin, wie man aus der brotlosen Lepidopterologenkunst ein einträgliches Geschäft machen kann, stimmt's?
Grüße
Helene (die gerade an die Krümel in einer angebohrten Walnuss vorgestern denken muss)

Beiträge zu diesem Thema

Tee aus Raupenkot
Re: Tee aus Raupenkot *Foto*
Na klar, Kopi Luwak lässt grüßen. Nur ohne Säugetierquälerei.
Trockenfutter
Super: die Tonnen an alljährlichem Herbstlaub in unseren Städten ...