Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

Re: Inselartiges Vorkommen toller Biotope in niedersächsischer Agrarwüste

Hallo Ralf,

Ich kenne Deine angeführten Gebiete nicht genau genug, aber hier bei mir im mittleren-östlichen Niedersachsen (Braunschweiger Land) kann ich trotz einiger ehemals hochinteressanter Gebiete von einer Agrarwüste sprechen.
Die kleinen Höhenzüge (Elm, Asse, Ösel, Heeseberg uvm.) stehen mittlerweile durch intensive Landwirtschaft völlig isoliert da. Die Agrarflächen reichen nun direkt an die Waldränder heran, sodass auch der wertvolle Waldsaum verschwunden ist (die Trockenrasen an den Waldhängen sind schon lange weg). Zwischen diesen Gebieten werden an Feldwegen rigoros Büsche geschreddert (besonders vor den Osterfeuern) und auch hier reichen die Felder mittlerweile direkt an die Wege heran; Metapopulationen sind so ausgeschlossen.

So kann ich Tinas Wortwahl der "Agrarwüste" völlig nachvollziehen und trotz einiger Lichtblicke sehe ich der Zukunft in Bezug auf Artenvielfalt mit Besorgnis entgegen. Bei unseren ansässigen Landwirten habe ich zudem das Gefühl, daß sie in den letzten drei Jahren, wo die Thematik Insektensterben/ Vogelschwund/ Glyphosat usw. immer mehr in das Bewußtsein gelangt, erst richtig aufdrehen.
Aber bei Dir im Westen sieht es doch nicht anders aus, oder?

Hoffnungsvolle Grüße

Hilger

Beiträge zu diesem Thema

Hemaris tityus (Rhön) *Foto*
Re: Hemaris tityus (Rhön) / Pflanze
Anemone sylvestris
Re: Hemaris tityus (Rhön) / Pflanze
Re: Inselartiges Vorkommen toller Biotope in niedersächsischer Agrarwüste
Re: Inselartiges Vorkommen toller Biotope in niedersächsischer Agrarwüste
Re: Inselartiges Vorkommen toller Biotope in niedersächsischer Agrarwüste
Re: Truppenübungsplatz Senne
Hemaris tityus in Niedersachsen
Re: Hemaris tityus (Rhön) / Pflanze *Foto*
Anemone sylvestris - danke an alle! VG, Tina *kein Text*