Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

Re: Inselartiges Vorkommen toller Biotope in niedersächsischer Agrarwüste

Hallo Ralf,

Leider kann ich zu den gefragten Gebieten nichts sinnreiches sagen, aber da gibt es hier im Forum fachkundige Leute.
Hier bei mir im östlichen Braunschweiger Land sieht es oberflächlig recht gut aus. Allgemeine Arten sind nach wie vor da, P. Brassicae und sogar N. polychloros haben zugenommen (das ist wohl allerdings ein überregionaler Trend).
Aber die typischen Hainbuchen-Eichenwälder werden immer kleiner, sind isoliert und verändern sich stark, wie Wolfgang Rozicki in einem obrigen Beitrag erwähnt (eher Eichenforste). So sind Arten wie H. lucina und B. euphrosine verschollen. Mauerfuchs, den es früher hier auf allen Feldwegen gab, hab ich hier in meiner Region des östl. Niedersachsens seit 20 Jahren nicht mehr gesehen. Schillerfalter sind auch noch da, haben aber stark abgenommen, besonders A.illia; L. populi ist natürlich ganz verschwunden.

Was ist mit der Senne? Ich bin da mal vor 4 Jahren durchgefahren(?) von Schlangen/ Osterholz aus; kann das sein, denn Du sprichst von zugänglichen Randgebieten, vielleicht irre ich mich auch. In jedem Fall sah es stark nach H. semele und H. hermione aus.
Ich war leider zur falschen Jahreszeit dort und bin auch nicht ausgestiegen. Aber trotz Briten ist es doch schon ein FFH- Gebiet?

Viele Grüße

Hilger

Beiträge zu diesem Thema

Hemaris tityus (Rhön) *Foto*
Re: Hemaris tityus (Rhön) / Pflanze
Anemone sylvestris
Re: Hemaris tityus (Rhön) / Pflanze
Re: Inselartiges Vorkommen toller Biotope in niedersächsischer Agrarwüste
Re: Inselartiges Vorkommen toller Biotope in niedersächsischer Agrarwüste
Re: Inselartiges Vorkommen toller Biotope in niedersächsischer Agrarwüste
Re: Truppenübungsplatz Senne
Hemaris tityus in Niedersachsen
Re: Hemaris tityus (Rhön) / Pflanze *Foto*
Anemone sylvestris - danke an alle! VG, Tina *kein Text*