Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

Re: alle Verantwortlichen lesen ohnehin nur das, was sie lesen wollen
Antwort auf: gut, aber zu lang ()

Also müssen Landräte und alle anderen Verantwortlichen, die darüber entscheiden, ob gespritzt wird oder nicht, mit Samthandschuhen angefasst werden, oder wie soll ich das, lieber Frank, verstehen? Es ist halt so, das Gegner derartiger Bekämpfungsmaßnahmen aus Sicht der Befürworter immer zum schwierigen Personenkreis gehören, die man sich bei Diskussionsrunden gerne mal vom Hals hält. Sie werden schlichtweg nicht eingeladen. Man erfährt von solchen Diskussionsrunden oft erst hinterher, wenn sie bereits stattgefunden haben. Eine Strategie, die die Verantwortlichen dazu nutzen, fast alle Teilnehmer auf ihre Seite zu bekommen, und das sind fast immer und in deutlicher Mehrzahl nun einmal die Bekämpfungsbefürworter.
Hierbei vermisse ich auch sehr das Engagement der Natur- und Umweltschutzverbände. Viele Leute in ihren Reihen kennen sich mit Schmetterlingen zwar nicht besonders gut aus, jedoch können sie Zusammenhänge erkennen, wie sie Erwin heute bestens erklärt hat. Vögel, Fledermäuse und viele andere Insektenfresser haben das Nachsehen. Nicht lange, dann erscheinen Zeitungsartikel, die Anzahl der Waldvögel habe abgenommen, ohne dabei auch nur eine Silbe über die EPS-Bekämpfung als Ursache anzuführen. Dann müssen wieder Untersuchungen angestellt werden, was denn die Ursache hierfür sein könnte. Meiner Meinung nach vertane Zeit, es sollte jetzt gehandelt werden!
Ich bin der Meinung, dass man diplomatisch, aber deutlich zu verstehen geben sollte, dass eine weitere Insektenvernichtung (es ist ja nichts anderes) langsam der Vergangenheit angehören sollte. Ich habe lange genug auf diplomatischem Wege versucht, etwas zu erreichen. Die kleinen Erfolge habe ich schon geschildert. Es reicht aber nicht, offensichtlich will man es nicht verstehen, worum es eigentlich geht. Profitwahn, und nichts anderes ist der Erhalt von Furniereichen, lähmt den Verstand...
Gruß Wolfgang

Beiträge zu diesem Thema

EPS-Bekämpfung per Hubschrauber im Ostalbkreis - offener Brief an den Landrat
Re: super super super super super *kein Text*
Re: EPS-Bekämpfung per Hubschrauber im Ostalbkreis - offener Brief an den Landra
gut, aber zu lang
Re: alle Verantwortlichen lesen ohnehin nur das, was sie lesen wollen
Re: alle Verantwortlichen lesen ohnehin nur das, was sie lesen wollen
Re: alle Verantwortlichen lesen ohnehin nur das, was sie lesen wollen
Re: Veto!
Jedem das seine
Re: Veto!
Re: In der Kürze entstehen Missverständnisse
Ganz klar - die beiden Dinge stehen nicht gegeneinander. BG, BOB *kein Text*
Re: gut, aber zu lang - dem stimme ich zu, und ...
Re: gut, aber zu lang?
Re: EPS-Bekämpfung per Hubschrauber im Ostalbkreis - offener Brief an den Landra
Re: Danke Sascha für den Hinweis. VG Wolfgang *kein Text*
Richtig, es eilt hier. Kein Bauchmiezeln - dafür Inhalte! VG, BOB *kein Text*
Re: EPS-Bekämpfung per Hubschrauber im Ostalbkreis - offener Brief an den Landra
eine kleine Anmerkung
Re: eine kleine Anmerkung
Re: eine kleine Anmerkung
NDR sucht Interwiev-Partner wg. EPZ in Gifhorn am Dienstag
EPS-Bekämpfung per Hubschrauber im Ostalbkreis - ein paar Ergänzungen
Re: EPS-Bekämpfung per Hubschrauber im Ostalbkreis - ein paar Ergänzungen
EPS-Bekämpfung per Hubschrauber im Ostalbkreis - noch ein paar Fakten
Re: EPS-Bekämpfung per Hubschrauber im Ostalbkreis - noch ein paar Fakten
Ratzeburg hat zunächst überlebt!
KREIS GIFHORN: Die nächste Runde Insektensterben per Helikopter
Re: KREIS GIFHORN: Die nächste Runde Insektensterben per Helikopter
ordentlicher Wind mit kräftigen Böen? Na und!
Re: ordentlicher Wind mit kräftigen Böen? Na und, hauptsaches es tötet!!
die Antwort auf meine Anfrage beim Landratsamt
Re: ordentlicher Wind mit kräftigen Böen? Na und!
Re: Aalen, 8.45 Uhr Rotorengeräusche sind....
Re: EPS-Bekämpfung per Hubschrauber im Ostalbkreis - offener Brief an den Landra
Re: EPS-Bekämpfung - Verschwendung von Steuergeldern