Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

Re: eine kleine Anmerkung

Hallo Frank,
Zu Frage 1. Auf eine E-Mail/Brief werden die Bearbeiter, wenn sie Dich nicht persönlich kennen, nicht reagieren, weil ihre Antwort als öffentliche Stellungnahme gelten würde. Aber das heißt nicht, dass Deine E-Mails nicht gelesen werden. Es gibt ja auch Fragestunden für den Bürger z.B. beim Bürgermeister, jedenfalls hier in Bottrop. Ich denke, die Zeitungen/Medien sind das effektivere Mittel. Und im Moment ist das Insektensterben und die klammen Kassen der Gemeinden beliebte Themen. Und warum sollte man die beiden Themen nicht verbinden? Vielleicht auch noch mit der Frage, was deswegen eingespart worden ist?

Zu Frage 2. So wie Du die Frage formuliert hast, ist es für eine Privatperson heikel. Ich bin kein Jurist, aber ich weiß, dass Du als Privatmann ohne einen gültigen Sachkundenachweis in Pflanzenschutz vom Pflanzenschutzamt keine Empfehlung für den Pflanzenschutz geben darfst (Pflanzenschutzmittelgesetz).  Ich meine Deine Formulierung: empfohlene Bekämpfungsunterlassung .

Stark vereinfacht gesagt: Als Privatmann darf man alles sagen, was im Biologiebuch oder im Chemiebuch steht, aber nicht im Pflanzenschutzbuch. Das Ausbringen von Bio-Insektiziden auf Pflanzen fällt ,nach meiner Meinung (ohne es 100% genau zu wissen), unter der Rubrik Pflanzenschutzgesetz auch wenn der Zweck "Schädlingsbekämpfung zum Schutz des Menschen" ist. Auf jeden Fall haben die verwendeten Bio-Insektizide eine aktuelle Zulassung für den Pflanzenschutz. Du kannst sagen, dass Du mit der Spritzaktion nicht einverstanden bist, und alle Deine Argumente ausführlich gegen die Aktion darlegen. Die Formulierung „Sie müssen damit sofort aufhören“ bzw. ein andere direkte sofortige Aufforderung, würde ich vermeiden.

Auf der anderen Seite ist der Betrieb/die Gemeinde verpflichtet, darauf zu achten, dass die aller letzte Entscheidung -ob Pflanzenschutz/Schädlingsbekämpfung durchgeführt wird oder nicht- von einem sachkundigen Mitarbeiter getroffen wird. Also ist dieses Argument: „ im Falle einer durch mich empfohlenen Bekämpfungsunterlassung, vom EPS geschädigte Personen ihre Schadenansprüche von mir als Privatpersonen und nicht von der Gemeinde geltend machen sollten“ aus meiner Sicht nichtig. Sie würden, wenn Sie Dir die Kosten aufdrücken wollten, damit gegen das aktuelle Pflanzenschutzmittelgesetz verstoßen, da Du kein gültigen Sachkundenachweis hast, wenn Du aber einen hast, dann drückst Dich sowieso vor dieser aktiven Aufforderung („sie sollen mit der Spritzerei aufhören“). Also sicher ist, "um den heißen Brei herumreden" und dabei die wichtigsten Argumente verdeutlichen :D Aber wie gesagt, ich bin kein Jurist.

Viele Grüße
Monika

Beiträge zu diesem Thema

EPS-Bekämpfung per Hubschrauber im Ostalbkreis - offener Brief an den Landrat
Re: super super super super super *kein Text*
Re: EPS-Bekämpfung per Hubschrauber im Ostalbkreis - offener Brief an den Landra
gut, aber zu lang
Re: alle Verantwortlichen lesen ohnehin nur das, was sie lesen wollen
Re: alle Verantwortlichen lesen ohnehin nur das, was sie lesen wollen
Re: alle Verantwortlichen lesen ohnehin nur das, was sie lesen wollen
Re: Veto!
Jedem das seine
Re: Veto!
Re: In der Kürze entstehen Missverständnisse
Ganz klar - die beiden Dinge stehen nicht gegeneinander. BG, BOB *kein Text*
Re: gut, aber zu lang - dem stimme ich zu, und ...
Re: gut, aber zu lang?
Re: EPS-Bekämpfung per Hubschrauber im Ostalbkreis - offener Brief an den Landra
Re: Danke Sascha für den Hinweis. VG Wolfgang *kein Text*
Richtig, es eilt hier. Kein Bauchmiezeln - dafür Inhalte! VG, BOB *kein Text*
Re: EPS-Bekämpfung per Hubschrauber im Ostalbkreis - offener Brief an den Landra
eine kleine Anmerkung
Re: eine kleine Anmerkung
Re: eine kleine Anmerkung
NDR sucht Interwiev-Partner wg. EPZ in Gifhorn am Dienstag
EPS-Bekämpfung per Hubschrauber im Ostalbkreis - ein paar Ergänzungen
Re: EPS-Bekämpfung per Hubschrauber im Ostalbkreis - ein paar Ergänzungen
EPS-Bekämpfung per Hubschrauber im Ostalbkreis - noch ein paar Fakten
Re: EPS-Bekämpfung per Hubschrauber im Ostalbkreis - noch ein paar Fakten
Ratzeburg hat zunächst überlebt!
KREIS GIFHORN: Die nächste Runde Insektensterben per Helikopter
Re: KREIS GIFHORN: Die nächste Runde Insektensterben per Helikopter
ordentlicher Wind mit kräftigen Böen? Na und!
Re: ordentlicher Wind mit kräftigen Böen? Na und, hauptsaches es tötet!!
die Antwort auf meine Anfrage beim Landratsamt
Re: ordentlicher Wind mit kräftigen Böen? Na und!
Re: Aalen, 8.45 Uhr Rotorengeräusche sind....
Re: EPS-Bekämpfung per Hubschrauber im Ostalbkreis - offener Brief an den Landra
Re: EPS-Bekämpfung - Verschwendung von Steuergeldern
EPS-Bekämpfung per Hubschrauber - Verlinkung zur Schnakenbekämpfung
"Experten in Stuttgart" bekämpfen ... na was denn nun?