Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

Re: Araschnia levana

Hallo Bernhard,

viele Bilder zu machen hat mir das Landkärtchenmädchen nicht Zeit gelassen, aber der stürmische Wind hat mir insofern geholfen, dass er die Unterseite des Brennnesselblatts, auf dem es saß, genau in dem Moment nach oben drehte, als ich vorbei ging. Damit war ich entschieden im Vorteil, und weil auch der Wind ab und zu Luft holen musste, schaffte ich es, einige Bilder zu machen. Gezeigt habe ich die guten Bilder, sehr viele waren natürlich rettungslos unscharf.

Ich kann zum Thema dritte Generation von Araschnia levana nicht viel sagen, dafür bin ich diesbezüglich zu unwissend.
Ich kann aber berichten, dass ich in der zweiten Septemberhälfte 2018 am Wegrand im Wald vollkommen kahl gefressene Brennnesselstängel entdeckte, auf denen auf der obersten Spitze Gruppen von A. levana-Raupen saßen. Da in der unmittelbaren Umgebung alle Brennnesseln verdorrt oder abgefressen waren, habe ich die Raupen eingesammelt und auf eine Brennnesselfläche übersiedelt, die ihnen noch Nahrung bot.

Bei uns hier in der südöstlichsten Ecke Österreichs ist es generell überdurchschnittlich warm. Der Sommer 2018 war sehr heiß mit Regenfall ab und zu, der Herbst sehr trocken, und in diesem Winter gab es keinen Schnee und so gut wie keinen Regen.

Vielen Dank für Deine Rückmeldung und lieben Gruß!
Cornelia

Beiträge zu diesem Thema

Araschnia levana: Eiablage, Gelege und frisch geschlüpfte Raupen kleiner 2 mm *Foto* Bestimmungshilfe
Re: Araschnia levana: SUPER SCHÖNE BILDER!
Re: Araschnia levana
Araschnia levana: :) Fortsetzung :) – Raupen und Puppen, Schlupf der Falter *Foto*