Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

Bericht Saturnia pavoniella: Entwicklung der Raupen vom Ei bis zum Kokon *Foto*

Hallo!

Das Saturnia pavoniella - Weibchen übernachtete am 31. März 2019 auf unserem alten Gartentisch und legte ebenda am nächsten Morgen ihre Eier ab.


Österreich, Burgenland, Jennersdorf, Lichtquelle am Haus, 322 m, 31. März 2019, Nachtfund (Freilandfoto: Cornelia Niemetz)


Österreich, Burgenland, Jennersdorf, Gartentisch, 322 m, 1. April 2019, Tagfund (Freilandfoto: Cornelia Niemetz)

Zwei weitere Eier fand ich nach dem Tod des Weibchens in ihrer Nähe. Das Gelege am Tisch versuchte ich – wie Ursula riet – mit einem weichen Pinsel und Wasser zu lösen, was misslang, weil der größte Teil des Geleges sich unzugänglich im Spalt zwischen zwei Brettern befand (und wohl auch wegen meiner Unerfahrenheit). Das Gelege wurde mit einer doppelten Lage Insektenschutzgewebe (rund um die Bretter gewickelt und seitlich dicht verschlossen) geschützt und außerdem beschattet.
Am 18. April 2019 (nach 19 Tagen) schlüpften aus den beiden nicht am Gelege befindlichen Eiern, die im Haus aufbewahrt wurden, zwei 4 mm große Räupchen.


Österreich, Burgenland, Jennersdorf, Fund der Eier am 1. April 2019, Raupen schlüpfen am 18. April 2019, 322 m, Nachtfund (Studiofoto: Cornelia Niemetz).

Zu diesem Zeitpunkt betrachtete ich das Projekt „Gelege am Tisch“ als gescheitert und wagte einen letzten Versuch, das Gelege zu lösen. Es gelang, mit der Kante eines Papierblatts das angefeuchtete Gelege zu lockern und es fiel durch den Spalt in ein vorbereitetes Gefäß. Daraus schlüpften am nächsten Tag, am 23. April 2019 (nach 23 Tagen) 30 Räupchen.


Österreich, Burgenland, Jennersdorf, Fund der Eier am 1. April 2019, Raupen schlüpfen am 23. April 2019, Gruppenbildung am 24. April 2019, 322 m, Tagfund (Studiofoto: Cornelia Niemetz)

Die Raupen fraßen ausschließlich Schlehdorn aus unserem Garten, einen aus dem Wald mitgebrachten Schlehdornast verschmähten sie alle. Ich bemerkte die Futterverweigerung erst am Abend, da wirkten die Hungerleider schon etwas schlapp...


Österreich, Burgenland, Jennersdorf, Fund der Eier am 1. April 2019, Raupen schlüpfen am 23. April 2019, 19. Mai 2019, 322 m, Tagfund (Studiofoto: Cornelia Niemetz)

Die Raupen haben sich vier Mal gehäutet und waren zum Zeitpunkt des Verpuppungsbeginns ca. 9,5 -10 cm lang. Sie waren nicht alle gleich gefärbt, vor allem im L3-Stadium war die Färbung sehr variabel, aber der Farbgrundton war mehr oder weniger immer der selbe. Eine Raupe fiel allerdings auf, weil sie sehr schwarz gezeichnet war und deswegen deutlich dunkler erschien.


Österreich, Burgenland, Jennersdorf, Fund der Eier am 1. April 2019, Raupen schlüpfen am 18. April 2019, erste Häutung am 24. April 2019, 14 mm lang, 322 m, Tagfund (Studiofoto: Cornelia Niemetz)


Österreich, Burgenland, Jennersdorf, Fund der Eier am 1. April 2019, Raupen schlüpfen am 18. April 2019, L2 - Raupen am 25. April 2019, 322 m, Nachtfund (Studiofoto: Cornelia Niemetz)


Österreich, Burgenland, Jennersdorf, Fund der Eier am 1. April 2019, Raupen schlüpfen am 18. April 2019, zweite Häutung am 28. April 2019, 322 m, 19 mm lang, Tagfund (Studiofoto: Cornelia Niemetz)


Österreich, Burgenland, Jennersdorf, Fund der Eier am 1. April 2019, Raupen schlüpfen am 18. April 2019, L3 - Raupen am 1. Mai 2019, 27 mm lang, 322 m, Nachtfund (Studiofoto: Cornelia Niemetz)


Österreich, Burgenland, Jennersdorf, Fund der Eier am 1. April 2019, Raupen schlüpfen am 18. April 2019, dritte Häutung am 3. Mai 2019, 322 m, Abendfund (Studiofoto: Cornelia Niemetz)


Österreich, Burgenland, Jennersdorf, Fund der Eier am 1. April 2019, Raupen schlüpfen am 18. April 2019, L4 - Raupe am 4. Mai 2019, 36 mm lang, 322 m, Tagfund (Studiofoto: Cornelia Niemetz)


Österreich, Burgenland, Jennersdorf, Fund der Eier am 1. April 2019, Raupen schlüpfen am 18. April 2019, vierte Häutung am 10. Mai 2019, 49 mm lang, 322 m, Abendfund (Studiofoto: Cornelia Niemetz)


Österreich, Burgenland, Jennersdorf, Fund der Eier am 1. April 2019, Raupen schlüpfen am 18. April 2019, L5 - Raupen am 13. Mai 2019, 68 mm lang, 322 m, Tagfund (Studiofoto: Cornelia Niemetz)

Um Verwirrung zu vermeiden, habe ich für die Dokumentation der Häutungen ausschließlich Bilder meiner beiden erstgeborenen Raupen verwendet. Somit ist der zeitliche Ablauf der Häutungen gut nachvollziehbar.

Die Raupen verhielten sich von Anfang an sehr ruhig, rissen niemals aus, waren im Umgang miteinander sozial und zeigten auch noch im L5 - Stadium keine Berührungsängste. Als die erste Raupe am 21. Mai 2019 begann, ihren Kokon zu bauen, brachte ich alle Raupen bis auf vier, die schon ganz eingesponnen waren, auf unseren Schlehdorn, wo sie sich kurze Zeit später von den Ästen fallen ließen und im darunterliegenden Laubhaufen verkrochen.


Österreich, Burgenland, Jennersdorf, Fund der Eier am 1. April 2019, Raupen schlüpfen am 18. April 2019, L5 - Raupe am 21. Mai 2019, 322 m, Tagfund (Freilandfoto: A. H. Niemetz)


Österreich, Burgenland, Jennersdorf, Fund der Eier am 1. April 2019, Raupen schlüpfen am 18. April 2019, L5 - Raupe am 21. Mai 2019, 322 m, Abendfund (Freilandfoto: Cornelia Niemetz)


Österreich, Burgenland, Jennersdorf, Fund der Eier am 1. April 2019, Raupen schlüpfen am 23. April 2019, L5 - Raupe am 22. Mai 2019, 322 m, Abendfund (Freilandfoto: Cornelia Niemetz)


Österreich, Burgenland, Jennersdorf, Fund der Eier am 1. April 2019, Raupen schlüpfen am 18. April 2019, L5 - Raupe am 21. Mai 2019, 322 m, Abendfund (Freilandfoto: Cornelia Niemetz)


Österreich, Burgenland, Jennersdorf, Fund der Eier am 1. April 2019, Raupen schlüpfen am 23. April 2019, L5 - Raupe am 22. Mai 2019, 322 m, Tagfund (Freilandfoto: A. H. Niemetz)


Österreich, Burgenland, Jennersdorf, Fund der Eier am 1. April 2019, Raupen schlüpfen am 23. April 2019, L5 - Raupen am 22. Mai 2019, Bau des Kokons, 322 m, Abendfund (Freilandfoto: Cornelia Niemetz)

Als Abschluss eine Gegenüberstellung Eiraupe und erwachsene L5 - Raupe:


Österreich, Burgenland, Jennersdorf, Fund der Eier am 1. April 2019, Raupen schlüpfen am 18 und 23. April 2019, verstorbene Eiraupe und L5 - Raupe am 17. Mai 2019, 322 m, Tagfund (Studiofoto: Cornelia Niemetz)

Liebe Grüße!
Cornelia

Beiträge zu diesem Thema

Bericht Saturnia pavoniella: Entwicklung der Raupen vom Ei bis zum Kokon *Foto* Bestimmungshilfe
Re: super Will ich auch haben ;) HG Jürgen *kein Text*
:) Danke Jürgen! Cornelia *kein Text*
Re: Bericht Saturnia pavoniella: sehr interessant
Re: Bericht Saturnia pavoniella: sehr interessant
super sehr schön, hätte ich auch mal gern vor der Kamera; LG *kein Text*
Danke Wilfried! Cornelia *kein Text*
Re: Bericht Saturnia pavoniella: Entwicklung der Raupen vom Ei bis zum Kokon
Re: Bericht Saturnia pavoniella: Entwicklung der Raupen vom Ei bis zum Kokon