Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

Re: Bericht Saturnia pavoniella: sehr interessant

Hallo Dieter,

danke für Deine Rückmeldung!

Ich war zum ersten Mal Raupenmama und ich muss sagen, es hat mir Spaß gemacht, obwohl ich zeitgleich sechs verschiedene Raupenpopulationen in Pflege hatte...Die Eier aller Arten mit Ausnahme von einer fand ich innerhalb weniger Tage auf der Hauswand und auf unserem alten Gartentisch, der mir eigentlich nur mehr als stabile und erhöhte Standfläche beim Fotografieren der Falter, die zum Terrassenlicht kommen, dient und der scheinbar eine besondere Anziehungskraft auf legewillige Falterweibchen ausübt...

Die Beschäftigung mit den Saturnia pavoniella – Raupen habe ich genossen, alles lief so komplikationslos ab. Das war gut für mich, weil das meine erste Erfahrung mit Raupen war und ich viel von ihnen lernen durfte. Ich hatte Glück und meine Raupen haben mich in ihrer Entwicklung nicht so sehr auf die Folter gespannt wie es Deine Raupen offensichtlich tun, so viel Geduld und Durchhaltevermögen hätte ich wahrscheinlich nicht gehabt. Wenn ich Dich richtig verstanden habe, forscht Du an einer noch unbekannten Saturnia – Art. Ich drücke die Daumen, dass die Zucht gelingt und dass die Bestände an Calluna und Erica in Deiner Gegend noch lange für Deine Raupen verfügbar bleiben. Ich freue mich auf jeden Fall über eine Nachricht bezüglich Gelingen Deiner Zucht und Kreuzung mit Saturnia pavonia.

Ich mache mir, was Saturnia betrifft, nur mehr Gedanken, wie ich mit den vier Kokons umgehen soll, damit die Falter eine reale Chance auf Vollendung ihrer Metamorphose erhalten. Ich plante, alle 28 Raupen rechtzeitig der Natur und ihrer Macht zu überlassen. Aber Planung und tatsächlicher Status sind nicht eins, vier Raupen haben mich überrascht und mit ihrem Kokonbau losgelegt. Ich lasse das nun etwas absitzen und bringe die anderen fünf Arten (Aglia tau, Furcula bifida, Harpyia milhauseri, Macrothylacia rubi und Araschnia levana) über die Häutungsrunden, dann ist der Kopf wieder freier und es wird sich eine Lösung finden.

Fröhliche Grüße
Cornelia

Beiträge zu diesem Thema

Bericht Saturnia pavoniella: Entwicklung der Raupen vom Ei bis zum Kokon *Foto* Bestimmungshilfe
Re: super Will ich auch haben ;) HG Jürgen *kein Text*
:) Danke Jürgen! Cornelia *kein Text*
Re: Bericht Saturnia pavoniella: sehr interessant
Re: Bericht Saturnia pavoniella: sehr interessant
super sehr schön, hätte ich auch mal gern vor der Kamera; LG *kein Text*
Danke Wilfried! Cornelia *kein Text*
Re: Bericht Saturnia pavoniella: Entwicklung der Raupen vom Ei bis zum Kokon
Re: Bericht Saturnia pavoniella: Entwicklung der Raupen vom Ei bis zum Kokon