Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

Re: Parasitierte Raupen von Asteroscopus sphinx

Hallo Oskar,

so wie bei der ersten Raupe kenne ich Raupenfliegeneier (Tachinidae). Bei der zweiten Raupe vermute ich eine andere Art - vielleicht eine andere Raupenfliege oder doch was Schlupfwespenverwandtes oder vielleicht gibt es noch ganz andere Tiere die sowas machen? (die meisten Schlupfwespenverwandten legen die Eier ja sicher mit ihrem Legestachel in die Raupe hinein - ich habe allerdings aber auch schon Wespenlarvenarten gesehen die außen an der Raupe sitzend parasitieren. Sicher kann man die Art der Eiablage verschiedenen Wespenfamilien zuordnen aber ich bin nur laienhafter Beobachter und kenne mich null mit den verschiedenen parasitierenden Wespenfamilien/-gruppen aus). An Operophtera brumata Raupen habe ich mal eine Art beobachtet, die erst im Inneren parasitiert hat, dann als noch relativ kleine Larven die Raupe verlassen haben und sich außen auf der Raupe sitzend fertig entwickelt haben - die haben sich dann ganz ordentlich ringförmig um die Raupe, ohne sich in einen Kokon einzuspinnen, verpuppt (sahen aus wie Myrmica-Ameisenpuppen)

Liebe Grüße
Sascha

Beiträge zu diesem Thema

Parasitierte Raupen von Asteroscopus sphinx *Foto*
Re: Parasitierte Raupen von Asteroscopus sphinx
Die zweite Art "kenne" ich *Foto*
Re: Bethylidae (Plattwespe) *kein Text*
super Super, da war ich auch gelandet! Danke Jürgen, Tina *kein Text*