Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

Noch eine Zitronenlady: Aphelia paleana (Zucht) *Foto*

Huhu ins Forum,

bezogen auf die gestern hier vorgestellte Thiodia citrana ( http://www.lepiforum.de/2_forum_2017.pl?page=1;md=read;id=15493 ), kommt hier nun eine weitere Lepi-Dame mit dieser Farbe: Aphelia paleana. (*).

Diese Zuchtgeschichte beginnt schon im Herbst mit den Jungraupen. Und selbige habe ich während der ersten drei Wochen nicht als Aphelia erkannt - ich träumte lange von der "sagenhaften" Cnephasia pumicana, bis ich erkennen musste, dass ich aufs falsche Pferd gesetzt hatte.
Doch meine Enttäuschung verwandelte sich bei dieser Erkenntnis sofort in Freude, denn auch Aphelia hatte ich noch nie gezüchtet. Außerdem, die Überwinterung musste ja auch glücken, und dann noch die Falterbestimmung (Stichwort GU oder eher sogar Barcoding) - an Herausforderungen mangelte es nicht!

Genug der schwafeligen Vorrede. Erinnert ihr euch an den Oktober 2017? Es kam Wind aus Südeuropa zu uns, dadurch war es in Sehnde am 17. Oktober in der Sonne über 20 Grad warm. Thomas und ich genossen den Tag auf dem Fahrrad.
An einem Feldgehölz mit sehr attraktiven Quittenfrüchten machten wir eine Rast.
Thomas beschäftigte sich mit dem Obst, ich fand vier kleine Raupen im Gras.



.

Spannend! Wicklerraupen an Gras??? Ich war erstmal ziemlich ratlos und sehr aufgeregt. Auch weil mir klar war, dass solche Winzlinge überwintern wollen würden. Au weh.


.

Ich entschied mich dann, mithilfe von Langtagbedingungen (Zeitschaltuhr) eine Treibzucht zu probieren.


[ 26. Oktober 2017 ]

.

Die Raupis spannen die Blattspreiten zusammen oder nutzten gegebene Spalten, zum Beispiel am Blattansatz. Der Kot blieb in der Wohnung, die Epidermis wurde "gefenstert", aber ohne Löcher. Die größte Raupe war Ende Oktober 5,5 mm lang.




[ 31. Oktober 2017 ]

.

Dann, wie oben schon erwähnt, dämmerte mir im November, dass es sich hier unmöglich um Cnephasia-Raupen handeln konnte!


[ 8. November 2017 ]

.

Die großen hellen Pinacula ("Warzen") leiteten mich dann zum polyphagen Artenpaar Aphelia paleana/unitana.

Aber an Gras?! Das Fragezeichen blieb so lange bestehen, bis ich auf einer britischen Website folgenden Hinweistext fand: "Foodplant: Various grasses and herbaceous plants." ( http://www.yorkshiremoths.info/portal/p/Summary/s/Aphelia+paleana )

Das folgende Exemplar maß 17 mm.



[ 17. Dezember 2017 ]

.

Durch ein Missgeschick büchste eine der vier Raupen aus, eine andere starb aus ungeklärten Gründen und die dritte war parasitiert. Blieb nur noch eine übrig, die dann glücklicherweise auch einen Falter ergab.

Aber der Reihe nach:




[ 5. Dezember 2017 ]

.

Ich kann jetzt nicht mehr rekonstruieren, wann ich verschiedene Individuen zeige oder dieselben.

(Ich halte es aber für sehr unwahrscheinlich, dass unter den drei "verlorenen" Tieren eine Aphelia unitana steckte. Zumal A. unitana die Art sein soll, die trockene Biotope bevorzugt. Der Fundort meiner Raupen ist ein schattiger, nordostexponierter, wüchsiger Feldwegrand, und ganz gewiss alles andere als ein Trockenrasen.)

Dunkel kleiden können sie sich auch. Klar, zu Weihnachten (s. Datum unten) darf man sich schick machen!



[ 24. Dezember 2017 ]

.

Zeitgleich hatte sich die Erste verpuppt.





[ 24. Dezember 2017 ]

.

Aus dieser dunklen Raupe kam dann, wie geschrieben, eine Wespenlarve heraus. Leider hat der Schlupf der Imago nicht reibungslos funktioniert.
Nicht nur, dass sie feststeckte, ...

.

Sie war eigentlich auch gar nicht fertig! Die gelben Flügel zeigen es an.

.

Ich habe sie befreit, aber sie war noch "matschig" und nicht ganz beisammen.

.

Ich konnte sie sogar auf den Rücken drehen.
Was für ein Glühwürmchen, wer hätte das gedacht :).

[ 11. Januar 2018 ]

.
Nach einem Tag gab sich das dann aber. (Und deshalb gibt es von dem dann agilen Tier keine weiteren Fotos. :D)
Normalerweise schlüpft die Wespe innerhalb ihres Kokons und bleibt dort so lange, bis sie ausgehärtet ist, und verlässt ihn erst danach. Weil meine Wespe mit ihrer Puppenhülle Problene hatte, hat sie sich vermutlich außerplanmäßig zu früh durch den Kokon gearbeitet.
Das Tier wird noch determiniert (irgendwann...).

.

Zurück zu der Aphelia-Puppe. Eine dicke Matrone schlüpfte am 4. Tag des neuen Jahres, juhu!
(Nein, ich lasse euch nicht unter den Rock der Dame blicken, ihr müsst mir glauben.)



[ 4. Januar 2018 ]

.

Die Vorbestimmung als A. paleana wurde durch ein Barcoding bestätigt, weil es meines Wissens im weiblichen Genital keine Unterschiede zu A. unitana gibt.

Daten: Deutschland, Niedersachsen, Region Hannover, Sehnde, Hecke am Feldweg, Raupen 16. Oktober 2017 an Gras (Poaceae), Falterschlupf 4. Januar 2018 (cult., det. & fot.: Tina Schulz), conf. durch Barcoding Peter Buchner

.
Viele Grüße,
Tina.

.
(*) Das erste Mal, dass ich mich gegen eine taxonomische Änderung stemme (eigentlich heißt die Art ja aktuell Zelotherses paleana), hat einen ästhetischen Grund. Dass das so elfenleichte, göttinnengleiche "Aphelia" dem hässlichen, sperrigen "Zelotherses" weichen sollte - nein! Nein, da lehnt sich meine innere Muse auf, da mach ich nicht mit. ;)