Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

Gewisse Örtchen *Foto*

Guten Abend,

es gehört ja zweifellos zu einer der größten Errungenschaften der Zivilisation, muss mensch, dass er diesen Drang heute an Orten erleichtern kann, die seinen Ansprüchen nicht weniger genügen als andere Räume auch, in denen er sich aufzuhalten pflegt. Weder Augen noch Nase werden in aller Regel beleidigt. Etwas anders sieht es aus für diejenigen, die diese Örtlichkeiten schaffen. Die sind, wenn es gut geht, und überhaupt eine Möglichkeit zur Verfügung gestellt wird, auf den Besuch dieser quadratischen, etwas über 2 m hohen Plastikkisten angewiesen. In denen sich, mit den Hinterlassenschaften seiner vorherigen Besucher, sich aufzuhalten mittlerweile ja auch manchem Besucher einer Veranstaltung im Draußen, auch dort finden sie ja zunehmend Verwendung, nicht unbekannt sein dürfte. Ich brauche diese Qual, bei über 30° C muss mensch von Folter sprechen, also nicht weiter zu beschreiben. Einerseits habe ich bei meiner Körpergröße immer Angst, gegen die Decke zu stoßen - mit irgendetwas dieser Kisten in Berührung zu kommen möchte ich möglichst vermeiden - andererseits bietet sie den Vorteil, die oben angebrachten Lüftungsschlitze fast direkt vor der Nase zu haben. Mit dieser bin ich denn heute unerwartet nicht nur auf Frischluft, auch beinahe auf einen Falter gestoßen.

Hätte ich die Fotos, die ich dann mit meinem Mobiltelefon gemacht habe, vorher herunter geladen, hätte ich geahnt, dass dieses die Ausdünstungen dieses mobilen Etablissements mit auf die Fotos bringt, ich hätte diese kleine Geschichte nicht erzählt. Jetzt ist es zu spät, hier ein Foto:

Deutschland, Berlin, Steglitz, Straße, 40 m, 12. Juni 2019, Tagfund (Foto: Udo Theiss)

Das dazu geführt hat, mich, was ich ansonsten tunlichst vermeide, etwas genauer umzusehen. Und tatsächlich, noch einer, der hier einen Rückzugsort gefunden hat. Von der Sonne durchschienen, oder ist es das Gas, das ihn zum Leuchten bringt?:

Die Kenner der Kleinen von Forum 1 sind anscheinend im Pfingsturlaub, die Fotos auch derart besch..., dass ich sie eh nicht wage, anzufragen, ich lege die beiden einfach im Ordner Fäkalien-Falter ab. Oder, weniger grob, Toiletten-Motten.

Bleibt die Frage offen, ob sie sich tatsächlich von dem Geruch angezogen fühlten, oder nur vor der sengenden Sonne Schutz suchten und sie sich im Gegenteil an dem Geruch nicht störten. Und, ob die zivilisatorische Errungenschaft einer kultivierten Toilette, wenn nicht zum Artensterben, andererseits womöglich zum Individuenrückgang beiträgt.

Beste Grüße
Udo

Beiträge zu diesem Thema

Gewisse Örtchen *Foto*
#1 ist bei Gelechia, #2 bei Acleris zu finden. VG, Tina *kein Text*
Fotonachtrag *Foto*
Gelechia sestertiella und Acleris forsskaleana, genau. VG, Tina *kein Text*
Herzlichen Dank für die Bestätigung und Gruß, Udo *kein Text*
Lösungsvorschlag,