Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

Re: Flugrichtung ungewöhnlich

Hallo Jürgen,

in der Oberpfalz/Bayern fliegen 90% der Distelfalter Richtung Südwesten,
10% Richtung Süden, 5% Richtung Südosten und der Rest ist nicht definierbar.
Die Zahlen sind natürlich nur geschätzt, aber verdeutlichen, daß es keine Nordwanderer gibt.
Das geht seit mindestens zwei Wochen so!

das ist sehr ungewöhnlich und in dieser Form neu. Es kommt immer einmal wieder vor, dass einzelne Falter am Ziel ihrer Reise den Kurs um 90-180° ändern. Bei Massenwanderungen fällt das sehr auf, wenn einige Tiere genau in die entgegengesetzte Richtung fliegen, dem Hauptschwarm also entgegen. Aber alle?
Die können ja nicht in Brandenburg oder im Norden Polens geschlüpft sein. Nach dem kalten Mai müssten dort sonst schon im März Massen an Distelfalter Eier gelegt haben, damit deren Nachkommen jetzt in dieser Anzahl nach Südwesten wandern können.
Es kann also gar nicht anders sein, als dass die Distelfalter in einem Bogen einwandern: Vom Schwarzen Meer oder vielleicht auch der Ägäis her zuerst nach Norden und dann weiter nach Westen. Teilweise den Bogen noch weiter fortführend, sodass sie dann auch nach Südwesten bis Süden wandern. Nach Südosten, das wäre dann schon fast ein Spiralflug. Reichlich rätselhaft, da werde ich im nächsten Jahr noch einige Recherchearbeit benötigen.

Was mich auch etwas wundert ist, dass noch keine frischen Falter gesichtet wurden. Es sind ja schon frühzeitig im März erste Einwanderer in der Schweiz und in Süddeutschland gesehen worden. Deren Nachkommen müssten nun doch allmählich auch schlüpfen.

Viele Grüße
Jürgen

Beiträge zu diesem Thema

Vanessa cardui, Straßenbilder *Foto*
Re: Vanessa cardui, Straßenbilder
Bei mir (Nordbaden) mäßige Distelfaltersichtungen ... dafür massenweise Z. loti *Foto*
Betreffanpassung: Zygaena loti mit Orchideen-Pollinien am Saugrüssel
Re: Massenauftreten von Zygaena loti
Korrektur: Pollinien von Anacamptis pyramidalis
Vanessa cardui jetzt auch am Kaiserstuhl
Re: Vanessa cardui jetzt auch in Rheinhessen
Vanessa cardui jetzt fast überall
Flugrichtung ungewöhnlich
Re: Flugrichtung ungewöhnlich
Re: Flugrichtung ungewöhnlich
Re: Flugrichtung ungewöhnlich
Re: Flugrichtung ungewöhnlich
Re: Flugrichtung ungewöhnlich
Re: Flugrichtung ungewöhnlich
Frische Distelfalter
Re: Frische Distelfalter *Foto*
Re: Frische Distelfalter
Re: Frische Distelfalter
Re: Flugrichtung ungewöhnlich *Foto*
Re: Flugrichtung ungewöhnlich
Re: Flugrichtung(en) im Steigerwald
Re: Flugrichtung ungewöhnlich
Re: Vanessa cardui jetzt fast überall
Re: Vanessa cardui jetzt fast überall
Vanessa cardui auch in Finnland
Flugrichtung
Re: Flugrichtung
Re: Flugrichtung
Re: Flugrichtung bei Waghäusel und Dettenheim überwiegend nach SSW
Re: Flugrichtung bei Waghäusel und Dettenheim überwiegend nach SSW
Re: Flugrichtung
Re: Vanessa cardui jetzt fast überall
Re: Vanessa cardui jetzt fast überall
Re: Vanessa cardui jetzt fast überall
Re: Vanessa cardui jetzt fast überall
Re: Vanessa cardui jetzt fast überall *Foto*
Einwanderer aus Südwest
Danke, Jürgen, für die Informationen, LG Elisabeth *kein Text*
Re: Durchzug von Vanessa cardui in Ostniedersachsen so gut wie vorbei
Re: Durchzug von Vanessa cardui in Ostniedersachsen so gut wie vorbei
Eier und Raupen gibt es schon
Re: Eier und Raupen gibt es schon
Re: Durchzug von Vanessa cardui in Ostniedersachsen so gut wie vorbei
Re: Durchzug von Vanessa cardui in Ostniedersachsen so gut wie vorbei
Re: Vanessa cardui in der Süd- und Ostschweiz
Vanessa cardui im Schwarzwald
Re: Vanessa cardui- Zug jetzt auch im südlichen Emsland
Sichtung im Bergischen Land
Re: Sichtung in Unterfranken