Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

sterbende Weibchen drücken oft noch ein paar Eier raus.

Hallo Helene,

das Weibchen war vielleicht ein Spinnenopfer, das entkommen konnte, aber schon gebissen worden war. Beim nahenden Tod legen Weibchen oft noch Eier ab, die dann zwar nicht an optimaler Stelle abgesetzt aber wenigstens befruchtet sind. Alles im Dienste der Arterhaltung.

Schöne Grüße
Axel

Beiträge zu diesem Thema

Psodos quadrifaria - eigene Eier oder Parasiten? *Foto*
sterbende Weibchen drücken oft noch ein paar Eier raus.
Aha, danke, Axel! *kein Text*