Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

Re: Arion-LiebhaberIn aus Hessen gesucht *Foto*

Hallo Herr Hagenow,

nachdem nun zumindest nach den Verläufen der letzten 15 Jahre die Flugzeit von P. arion in diesem Jahr zu Ende geht ein Zwischenstand der 2019 Saison:

Besuch (etwa 10 Begehungen) aller bekannten Flugplätze im Gebiet zwischen Bebra und Sontra:

Falterzahlen auf allen Flächen im Keller (oder drunter)! Auch auf den Flächen wo zwischen 2008 und 2016 teilweise bis zu 25 Tiere (und mehr) zu sehen waren bei keiner Begehung mehr als 3-5 Falter heute nur 1 Tier auf einer Fläche im Gemeindegebiet Cornberg. Hier ist schon eine Vorkommen wegen fehlender Intensität der Pflege um 2010 verschwunden, offensichtlich gelingt dies auch an den anderen Orten. Bemühungen die Art durch Artenhilfsmaßnahmen auch auf andere absonnige Flächen zu bringen wo sie nicht den Wirkungen der klimatischen Extreme voll ausgesetzt wäre werden wohl auch hier zu spät kommen!

Meines erachtens hat hier neben der extremen Wetterverhältnisse im letzten Sommer (Trockenheit und Wärme) die fehlende Unterstützung der geeigneten Biotoppflege den Hauptausschlag für den feststellbaren Niedergang von fünf Vorkommen auf kleinbiotopen mit Flächengrößen zwischen 1 und 7 ha gespielt.

Ich denke spätestens im nächsten Jahr kann man das Licht auf diesen Flächen für diese Art ausblasen.

Ein Trost ist ja wenigstens das das dreizähnige Knabenkraut und die anderen Orchideen doch zäher sind, auch wenn sie offenbar an der Trockenheit des letzten Jahres auch etwas zu knabbern hatten.

Mit freundlichem Gruß

Frank

P.S.: Weitere Informationen Per Mail oder Telefon, wenn ich Ihre Mailadresse bekommen könnte!

Beiträge zu diesem Thema

Arion-LiebhaberIn aus Hessen gesucht
Re: Arion-LiebhaberIn aus Hessen gesucht
Re: Arion-LiebhaberIn aus Hessen gesucht
Re: Arion-LiebhaberIn aus Hessen gesucht
Re: Arion-LiebhaberIn aus Hessen gesucht
Re: Arion-LiebhaberIn aus Hessen gesucht
Re: Arion-LiebhaberIn aus Hessen gesucht *Foto*
Re: Arion-LiebhaberIn aus Hessen gesucht