Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

Re: Mit Raupen gegen giftiges Jakobskreuzkraut

Hallo,

Das Fehlen des Blutbären hat sicher einen Grund. Vermutlich ist es hier oben im Mittel (noch) zu feucht. Mit Heisswasser könnte man arbeiten. Die Methode steckt hier noch in den Kinderschuhen, wird gegen Riesenbärenklau und teilweise gegen den Japanknöterich eingesetzt.

Grundsätzlich handelt es sich um ein Problem der Landwirte, die wir gerne unterstützen, denen die Arbeit aber nicht abgenommen werden kann. Offene Bodenstellen gehören auch zum Kulturland und erfüllen für manche Arten einen wichtigen Zweck. Ich würde ungern da zu sehr eingreifen. Schwierig ist, dass die Leute alle zusammen daran arbeiten müssen. Einige tun was, andere aber nicht.

Außerdem: wenn man sich die Studien zur Toxizität durchliest dann gilt auch hier, "die Dosis macht das Gift". Wenn ein Artikel sinngemäß lautet "S. jacobaea ist giftig für Pferde/Schweine/Rinder" und es sich um eine Dosis-Wirkungs-Studie handelt, in der Tag für Tag irrsinnige Mengen verabreicht worden sind, wäre es gut, den Artikel gelesen zu haben. A) Wer tut das, B) wer berichtet neutral darüber und C) wer ist in der Mehrheit? A) die wenigsten, B) seriöse Journalisten C) bitte selber entscheiden.

Gruß
Bernhard

Beiträge zu diesem Thema

Mit Raupen gegen giftiges Jakobskreuzkraut
Re: Mit Raupen gegen giftiges Jakobskreuzkraut
Re: Mit Raupen gegen giftiges Jakobskreuzkraut
Re: Mit Raupen gegen giftiges Jakobskreuzkraut
Re: Mit Raupen gegen giftiges Jakobskreuzkraut
Tyria jacobaeae. *Foto*
Re: Mit Raupen gegen giftiges Jakobskreuzkraut