Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

f. valesina in den Südalpen "schon immer" so häufig?

Hallo Uwe,

interessant, war das "schon immer" so?

In Südtirol war ich ab 1977 alljährlich, allerdings meist im August und September, also nach der Hauptflugzeit des Kaisermantels. Ich kann mich nicht an f. valesina erinnern, obwohl mir die sehr wahrscheinlich aufgefallen wäre. Die meiste Zeit war ich im Pustertal und in den nördlichen Seitentälern, aber durchaus auch in den Dolomiten und den westlichen Landesteilen.

In den achtziger und neunziger Jahren war ich dann einige Zeit in den italienischen Westalpen unterwegs, vor allem im Val Sesia und im Val d´Aosta, aber auch von dort habe ich keine Erinnerungen an f. valesina, die ich ganz sicher bei sich bietender Gelegenheit auch fotografiert hätte. Auf meinen leider unbeschrifteten Dias (damals konnte man sich ja alles merken ;-)))) aus dem Val Sesia ist von Limenitis populi bis Parnassius phoebe, von Satyrus ferula bis Parnassius mnemosyne ein breites Falter-Spektrum aus unterschiedlichen Habitaten verewigt, dessen Flugzeiten die von Argynnis paphia mit einschließen sollten. Für normale Kaisermäntel hätte ich dort keines der teuren Dias verschwendet, aber sicher eines für f. valesina. Die Beobachtungen waren halt damals nur nebenbei.

Viele Grüße,

Bernhard

Beiträge zu diesem Thema

Nochmal was zur Häufigkeit von Argynnis paphia f. valesina *Foto*
Re: Nochmal was zur Häufigkeit von Argynnis paphia f. valesina
f. valesina in den Südalpen "schon immer" so häufig?
f. valesina in Italien
Re: f. valesina in Italien
auch einige f. valesina in West-Hessen
Re: auch einige f. valesina in West-Hessen
Re: auch einige f. valesina in West-Hessen
Re: Argynnis paphia f. valesina 1959 bei Köln häufig *Foto*
Re: Argynnis paphia f. valesina 1959 bei Köln häufig
Re: Argynnis paphia f. valesina 1959 bei Köln häufig
Im Mercantour ca. 1:3