Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

Parafomoria helianthemella, neu für Sachsen-Anhalt. *Foto*

Hallo Forum,

im August 2018 waren wir (BOB, Thomas und ich) in einem aufgelassenen Steinbruch unterwegs, wo ich mein erstes wild wachsendes Sonnenröschen (Helianthemum nummularium) entdeckte, was mich etwas aus dem Häuschen brachte.

Leider waren die wenigen Pflanzen fast vollständig vertrocknet. Am einzigen halbwegs lebendigen Exemplar fand ich wenige Minen und eine einzige Raupe darin:



Deutschland, Sachsen-Anhalt, Oberharz am Brocken, Ortschaft Rübeland, Neuwerk im Kreuztal, aufgelassener Steinbruch, 431-447 m, Mine an Helianthemum nummularium, 27. August 2018.

.
Und das war es leider auch schon, denn die Raupe war entweder frischtot oder ist kurz danach verschieden. Es wird an der armseligen Verfassung ihrer Wirtspflanze gelegen haben. Vermutlich hat ihr die anhaltende Trockenheit des letzten Sommers vorzeitig den Garaus gemacht.

Nach der Recherche, was an dieser Pflanze infrage kommt, landete ich ziemlich schnell bei Parafomoria helianthemella, auch weil "meine" Raupe in einer oberseitigen Gangmine steckte.
Ich wagte den Versuch, präparierte das Winz-Teil (weniger als 2 mm!) unter dem Bino aus seiner Mine (Blut, Schweiß und Tränen...) und schickte es zum Barcoding.

Und juhu, sie ist es!

Sachsen-Anhalt sollte nach meiner Information das vierte Bundesland sein, aus dem die Art nun nachgewiesen ist. (Die anderen sind: Sachsen, Bayern und Thüringen.)

Viele Grüße,
Tina.

Beiträge zu diesem Thema

Parafomoria helianthemella, neu für Sachsen-Anhalt. *Foto* Bestimmungshilfe
Parafomoria helianthemella - sehr effektiv! LG, BOB *kein Text*
Ja..., trotzdem hätte ich sehr gerne gezüchtet. VG, Tina *kein Text*
Kommt ja noch! BG, BOB *kein Text*