Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

Favonius quercus im Schwalmbruch *Foto*

Nichts wirklich seltenes, nur dass man sie meistens nicht zu Gesicht bekommt: ein Blauer Eichenzipfelfalter.
Für mich Tagfalter Art #27 die ich dieses Jahr im Kreis Viersen sehen konnte :)

Der Schwalmbruch ist eine Interessante Ecke aus Heide, Wald und der dort fließenden Schwalm und der dazu gehörigen Altarme.
Im Juli fliegen hier auch Amata phegea, Celastrina argiolus und Pyronia tithonus.
Die Sichtung des Zipfelfalters ist aber am Kamerikshof, dort hat es Sommerflieder, der wohl eine der besten Nektarquellen für viele Falter sein dürfte.
An diesem konnte ich den Falter aber nur sehr kurz beobachten, er flog auf die andere Wegseite, setze sich in die Sonne und flog darauf hin in Richtung Waldrand.

Freue mich über diesen Nachweis besonders, leider wollte der Falter nicht so recht Model stehen.

Deutschland, Nordrhein-Westfalen, Kamerickshof/Schwalmbruch, Waldweg/Bauerngarten, 35m, 19.08.2019, Tagfund (Freilandfoto: Jens Weller)