Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

Vanessa atalanta: ungewöhnliche Flügelhaltung *Foto*

Hallo allerseits,

im zu Ende gehenden Norwegenurlaub habe ich keinen Falter so häufig gesehen wie den Admiral. Wenn das Wetter einigermaßen mild war und die Sonne herausschaute, kam fast überall, vor allem an den Küsten, wenigstens ein Exemplar vorbeigeflattert. In Molde, der klimatisch begünstigten "Stadt der Rosen", konnte ich an einem ungewöhnlich warmen Tag an einer Stelle bis zu sechs Admirale gleichzeitig beobachten.

Gestern allerdings rechnete ich keinesfalls damit, einem Schmetterling zu begegnen. Das Wetter war eindeutig zu ungemütlich: Temperaturen knapp über 10 Grad, bedeckter Himmel, kalter Nordwind. Auf einer Wanderung von der Küste weg in Richtung Inselinneres bin ich dann doch fast über einen Admiral gestolpert: Er saß auf einem Stein mitten auf dem schmalen, zwischen Erika-, Heidelbeer- und Preiselbeersträuchern verlaufenden Pfad. Vor dem Wind war dieser Platz durch die Zwergstrauchvegetation links und rechts des Pfads gut geschützt.

Weshalb ich zwei Fotos dieser Begegnung hier poste: In dieser Flügelhaltung hatte ich den Admiral zuvor noch nicht gesehen. Auch in der Bestimmungshilfe gibt es nur ein Bild, das damit vergleichbar ist - bei den überwinternden Faltern. Diese Haltung, die offensichtlich dem Kälteschutz dient, ist sicher nicht ungewöhnlich im Sinne von selten vorkommend, aber sie wird vielleicht nicht so oft beobachtet (insbesondere nicht in der üblichen Flugzeit des Admirals).

Nachdem er genug hatte von meinen Annäherungsversuchen mit der Kamera, flog der zuvor unbeweglich dasitzende Falter übrigens auf und suchte sich ein paar Meter weiter ein neues geschütztes Plätzchen.

Funddaten:
Norwegen, Møre og Romsdal (Provinz), Hareidlandet (Insel), Ulsteinvik (Gemeinde), bei Flø, Ytterflødalen, ca. 100 m, 4. September 2019, Tagfund (Freilandfotos: Volker Simon)

Viele Grüße
Volker


Beiträge zu diesem Thema

Vanessa atalanta: ungewöhnliche Flügelhaltung *Foto*
Vanessa atalanta: Gewöhnliche Flügelhaltung
Gut erzählt und fotografiert - super. VG. *kein Text*
Danke für eure Rückmeldungen, Jürgen und Hartmuth! Viele Grüße, Volker *kein Text*