Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

Re: Erste Köderversuche, was könnte man verbessern ?

Hallo Karsten,

probier ruhig auch mal Köderschnüre oder -streifen, nach meiner Erfahrung funktionieren die besser als Streichköder. Und man an kann sie auch an relativ dünnästigem Gesträuch unterbringen oder sogar einen Pflock (Pflanzenstützstab aus dem Garten) als Träger einrammen, wenn es keine geeigneten Aufhängemöglichkeiten gibt. Ich nutze die breiten Streifen aus Jutegewebe, die es im Gartenbedarf gibt, lasse die ruhig tagelang in der Rotwein-Zucker-Mischung "ziehen" und wringe sie dann nur aus. Wäscheklammern unten als Gewicht oder zum Fixieren an Geäst können hilfreich sein.

Es kommt allerdings auch auf winzige Zugluft- oder sonstige Unterschiede an, die wir vielleicht gar nicht wahrnehmen. Mein extremstes Erlebnis: an einem Streifen sitzt kein einziger Falter, am anderen nur wenige Meter weiter, auf der anderen Seite eines kleinen Sträßchens, dagegen über 50 Individuen ... Mein Eindruck ist außerdem, dass jetzt die "beutereichere" Jahreszeit anfängt, da die Herbst- und Wintereulen gern Köder anfliegen ... Gestern an den Ködern war einiges los, am Leuchtturm nicht.

Viel Erfolg und viele Grüße
Brigitte

Beiträge zu diesem Thema

Erste Köderversuche, was könnte man verbessern ?
Re: Erste Köderversuche, was könnte man verbessern ?
Re: Erste Köderversuche, was könnte man verbessern ?
Köderfang-Anregungen
Tipp: etwas geschützt ausbringen, eher nicht "mitten im Zug". VG, Tina *kein Text*
Re: Erste Köderversuche, was könnte man verbessern ?
Re: Naja, überreife Zwetschken sind schon eine Alternative :) LG Horst *kein Text*
Re: Naja, überreife Zwetschken sind schon eine Alternative :) LG Horst
Meine Ausbeute gestern: 2 Falter
Re: Erste Köderversuche, was könnte man verbessern ?
Ködertips und -anekdoten die zweite
Re: Ködertips und -anekdoten die zweite
Beispiel: Köderstelle von Nico(und)Tina betreut ... *Foto*
Re: Erste Köderversuche, was könnte man verbessern ?