Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

Sicher Erebia styx ssp. reichlini? Ich tendiere eher Richtung Erebia pronoe

Hallo Martine,

Erebia styx ssp. reichlini
Soweit ich erkennen konnte besitzt nur die Unterart reichlini von Erebia styx orangefarbene Flecken auf der Hinterflügel-Oberseite mit solcher konkaven Einbuchtung zum Saum hin.

Wie sicher bist du dir mit deiner Bestimmung? Erebia styx kenne ich nicht so quasi ohne Ozellen auf der HF-OS. Da ist die ansonsten sehr ähnliche Erebia pronoe deutlich variabler. Auch vom Vorkommen her dürfte E. pronoe in der Gegend wesentlich wahrscheinlicher sein (bin mir gar nicht sicher, ob E. styx dort überhaupt fliegt). Zudem scheinen mir die 1.900 m Höhe für die nördlichen Alpen recht hoch. Alles keine hundertprozentigen k.o.-Kriterien, aber viele Indizien, die gegen E. styx und für E. pronoe sprechen.

Hast du evtl. noch ein Unterseitenfoto (damit dürfte die Bestimmung einfacher werden)? Oder vielleicht auch eine Aufnahme vom Fundort? E. styx ist relativ streng an steile Kalkfelswände gebunden.

Viele Grüße

Jens

Beiträge zu diesem Thema

Einige Schmetterlinge der Lechtaler Alpen *Foto*
Parnassius sacerdos *Foto*
Pontia callidice *Foto*
Agriades orbitulus – Der Helle Alpenbläuling *Foto*
Agriades glandon – Der Dunkle Alpenbläuling *Foto*
Coenonympha gardetta *Foto*
Erebia manto *Foto*
Erebia pronoe *Foto*
Erebia euryale isarica und Erebia aethiops
Erebia euryale isarica und Erebia aethiops
Erebia euryale isarica und E. aethiops
Hupps, ich bin zu langsam... *kein Text*
Erebia styx ssp. reichlini *Foto*
Sicher Erebia styx ssp. reichlini? Ich tendiere eher Richtung Erebia pronoe
Womöglich eher Richtung Erebia pronoe *Foto*
Das Habitat passt nicht zu Erebia styx.
Erebia pronoe ziemlich wahrscheinlich
Euchalcia variabilis *Foto*
Autographa pulchrina *Foto*
Autographa aemula *Foto*
Syngrapha interrogationis *Foto*
Chersotis cuprea *Foto*
Graphiophora augur *Foto*
Betreff: Graphiphora augur. ;) *kein Text*
Rhycia helvetina *Foto*
Korrektur: Rhyacia helvetina. *kein Text*
Danke, Tina, für beide Korrekturen. VG, Martine *kein Text*
Aplocera praeformata *Foto*
Mesotype verberata *Foto*
Udea alpinalis *Foto*