Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

Insekten? Igitt
Antwort auf: Bremsenfallen ()

....ich kenne keine 5 Leute, welche sich wirklich für Insekten interessieren, diese sind doch nur lästig, damit kann man keine Geschäfte machen..
Gerade mal 100 bis 200 von über 100 millionen Deutschsprachigen schauen hier rein, anders ausgedrückt, die Schöpfung interessiert nicht.
Auch das Volksbegehren "Bienensterben" wird daran nichts ändern, weil allein das geldabhängige Wirtschaftswachstum zählt.
Bisher hat noch kein Politiker das sinnlose, alles zermalmende Mulchen von nicht bewirtschafteten Grünflächen angeprangert.
Ebenso gehört der Rasenmäher kritisiert.
Auch die katholische Kirche ist daran nicht unschuldig, da ja der christliche Schöpfergott sein Schöpfungswerk als gut befunden hatte und er dafür sorgen wird, dass den Auserwählten das Paradies erwartet, wo immer dies auch sein möge.
Dabei haben sie übersehen, dass die Erde für den Menschen zeitweise die Hölle ist, ebenso auch das Paradies sein kann.
Gerade die wirklich unendliche Vielfalt der Schmetterlinge an Farben und Formen und die Wechselwirkung deren Raupen mit der Natur ist ein bedeutender Teil der Schöpfung.
Ich kenne keinen katholischen Theologen, der sich vor dem Volksbegehren für Insekten interessiert hätte, ebenso sind sie kein Lehrstoff der Theologie.
Anders ausgedrückt, die Schöpfung, bez. die Flora und Fauna interessierte bisher keinen Theologen.
Seltsam, oder?
Dabei sind vorallem die sich als Christen weltweit bezeichnenden Gläubigen die grössten Umweltsünder.
Sich mit der Schöpfung zu beschäftigen und sie zu erforschen, galt lange Zeit als Gotteslästerung, es genügte, an den kirchlichen Ritualen Teil zu haben und an das Geld zu glauben.

Beiträge zu diesem Thema

Bremsenfallen
Insekten? Igitt
Volltreffer !! Sehr gut! *kein Text*