Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

Re: Stenoptilia pterodactyla

Hallo Hartmuth,

Ich kann bei Gielis im Text zu S. pterodactyla nichts von einer weißen Linie finden.

Ja eben, keine weiße Linie auf dem ersten Lobe (Vorderflügel) bei S. pterodactyla !!! Das ist richtig!!

weiße Linie auf dem ersten Lobe (Vorderflügel) --> S. annadactyla

Auf dem Falter-Foto von Horst, ist eine kleine weiße Linie parallel zum Flügelrand am Apex auf dem ersten Lobe (Foto1; Vorderflügel rechts) zu erahnen. Das Foto war schon in der BH unter S. pterodactyla eingebaut und dort habe ich es gesehen und bin über die "weiße Linie" gestolpert. Deshalb habe ich auch nur die Bestimmungsbücher Gielis und Hart herausgeholt, das GU-Foto mit den Bestimmungsbüchern verglichen und den Beitrag geschrieben. Aber vielleicht habe ich auch das Merkmal "weiße Linie" im Beitrag etwas mißverständlich formuliert ;).

Übrigens das Buch:
Colin Hart
British Plume Moths
A Guide to their Identification and biology
British Entomological and Natural History Society (2011), 278 S.

hat den Vorteil, das dort von allen Arten die GU-Abbildungen vollständig und detailreich gezeichnet sind und nicht nur kleine Ausschnitte, so wie im Gielis. Leider sind dort nur die englischen Arten beschrieben. Einige seltenere Arten aus Deutschland fehlen.

viele Grüße

Monika

Beiträge zu diesem Thema

Stenoptilia pterodactyla Männchen - bipunctidactyla ? *Foto* Bestimmungshilfe
[b] Kein S. pterodactyla ! [b]
Re: [b] Stenoptilia annadactyla ! [b]
Re: [b] Stenoptilia annadactyla ! [b]
Re: Buch sollte unterwegs sein :). Danke! LG Horst *kein Text*
Re: Stenoptilia pterodactyla
Re: Stenoptilia pterodactyla
Weiße Linie - ist doch gut sichtbar.
Re: Weiße Linie - Stenoptilia graphodactyla
Re: Weiße Linie - Stenoptilia graphodactyla
Re: Weiße Linie - Stenoptilia graphodactyla - Enzian
Es gibt doch noch andere Bestimmungsliteratur
Re: Stenoptilia annadactyla Männchen - eines vom selben Abend. *Foto*
Re: Stenoptilia annadactyla Männchen - eines vom selben Abend.
Re: Stenoptilia annadactyla Männchen - Präparatvergleich
Re: Stenoptilia graphodactyla annadactyla *Foto*
-> Admins wichtig!
Re: Stenoptilia-Misere - barcoding
Bilder sind entfernt. VG, Tina *kein Text*
Re: Noch eine Stenoptilia Männchen - zum Dranhängen *Foto*
Re: Stenoptilia pneumonanthes - wär das nicht eine Option?
Re: Noch eine Stenoptilia diesmal ein Weibchen (doch S. annadactyla?) *Foto*