Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

Re: Seitenlinie?
Antwort auf: Re: Seitenlinie? ()

Hallo Tina,

Dann passt aber die eine dunkle bei L. suasa abgebildete Raupe nicht ins Bild ("Two views of a 22 mm larva brown colour form"): http://www.ukleps.org/ScientificNamesFamilyGroups.html
Diese Raupe scheint übrigens auch schwarze Pinacula auf dem Nackenschild zu haben...

von den Merkmalen her hast Du bei dieser UK-Leps-Raupe recht, aber es ist ja auch keine ausgewachsene Raupe - bei den nächsten Fotos steht ja 40mm final instar - die, auf die Du dich beziehst ist vermutlich erst L5 bzw. vorletzte Haut.
Das ist ja sowieso das Problem, dass viele Merkmale nur bei +/- ausgewachsenen Raupen zählen, die Freiland-Amphpyras züchte ich auch immer bis L5, ab dann kann man wie ich meine erkennen ob es die eine oder andere ist. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass das bei suasa/olceracea so sein mag, dass man die erst in der letzten Haut, L6, unterscheiden kann - zumindest an diesen Merkmalen die wir hier diskuteren. Vielleicht gibt's ja noch andere, wer weiß....

Die Lepiforumtexte zu Amphipyra hatte ich mir ja durchgelesen, aber ich hab halt trotz mehrfacher Eizuchten und vieler gezüchteter Freilandraupen niemals eine rotzipfelige pyramidea gesehen - ich würde da einfach gerne mal ein Foto von sehen um zu sehen ob ich bei so einer trotzdem gleich merken würde, dass es keine berbera ist....
Es ist jedenfalls so oder so immer äußerst wichtig möglichst genau anzugeben um welches Häutungsstadium es sich handelt - sei es halt einfach nur rückwärts gezählt (letzte, vorletzte etc.) wenn man die Zahl der Häutungen nicht genau kennt.....da achte ich bei meinen Zuchten und Fotos deshalb immer besonders drauf und isoliere aus Eizuchten meist mehrere Raupen. Immerhin ermöglicht einem das bei manchen Arten dann ja sogar junge Stadien wie L2 oder so schon artmäßig zuzuordnen. Die gängigen Orthosien, Conistren und anderen im Frühling aktiven Raupen von Gehölzen kann ich - zumindest wenn ich am Rechner sitze und vergleichen kann - alle schon ganz gut in L2 oder L3 erkennen. Aber es gibt natürlich trotzdem auch Arten, die man partout erst als erwachsene oder fast erwachsene Raupe wirklich bestimmen kann.

viele Grüße,
Ludgi

Beiträge zu diesem Thema

Raupen-Unterschiede Lacanobia oleracea/suasa?
Re: Raupen-Unterschiede Lacanobia oleracea/suasa?
Farbe der Pinacula auf dem Nackenschild
Re: Farbe der Pinacula auf dem Nackenschild
Seitenlinie? *Foto*
Re: Seitenlinie?
Re: Seitenlinie?
Re: Seitenlinie?