Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

Nachtfalterkartierung in Kalksteinbruch bei Lengerich, Lienen, Teutoburger Wald?

Hallo zusammen,

ein Bekannter von mir ist Werksleiter eines Kalksteinbruchs bei Lienen am Südrand des Teutoburger Waldes. Diverse Steinbruchbetreiber und der Arbeitskreis Naturschutz Tecklenburger Land "ANTL" haben sich zur „IG Teuto“ zusammengeschlossen. Der ANTL beweidet mit einer Schafherde die Wiesen und Kalkmagerrasen der Region. Die IG Teuto möchte die Interessen der Steinbruchbesitzer und des Naturschutzes vertreten und zusammenbringen. Der Vorsitzende der IG Teuto ist Prof Dr. Norbert Hölzel, Professor für Systemforschung an der Universität Münster, also kein Vertreter aus der Wirtschaft.

Aus dem Jahr 2017 gibt es aus diesem Gebiet eine Publikation zu Tagfaltern, siehe unten.

Die IG Teuto würde sich nun auch sehr über eine Nachtfalterkartierung in Steinbrüchen und auf den dort vorkommenden Kalkmagerrasen freuen. Dazu würden auch Genehmigungen erteilt, die Steinbrüche nachts zu betreten. Details müsste man noch klären (wie oft, welches Gebiet ect.). Idealerweise würden die Ergebnisse der Öffentlichkeit am 13. September 2020 am „Schaftag“ präsentiert; zwischen 13 und 16 Uhr, ca. 30 Minuten. Am Schaftag informieren ANTL und IG Teuto über ihre Arbeit und freuen sich auch über Gastbeiträge.

Ob das Gebiet interessant ist? Die Publikation unten gibt vielleicht einen Aufschluss darüber, ich kann das nicht beurteilen. Dieses Jahr wurden in einer noch unveröffentlichten Studie in einem der infrage kommenden Steinbrüche angeblich 153 Wildbienenarten gefunden. In eben diesem Steinbruch wird der nicht verwertbare Abraum schon seit Jahr als "Kummerberg" gelagert. Dort, auf den Kalkresten, siedeln sich Pflanzen und Tiere an.

Hat jemand grundsätzlich daran Interesse? Wenn ja, stelle ich gerne den Kontakt her.
E: volleypinguin web.de

Ruschkowski, J. (2017): Tagfalter und Widderchen in aufgelassenen Steinbrüchen im Raum Lengerich.
https://www.ig-teuto.de/fileadmin/DATEN_UND_GALERIE/Dateien_der_alten_Seite/Forschung/Bericht_Falter_Steinbr%C3%BCche_Ruschkowski.pdf

Beiträge zu diesem Thema

Nachtfalterkartierung in Kalksteinbruch bei Lengerich, Lienen, Teutoburger Wald?
Re: Nachtfalterkartierung in Kalksteinbruch bei Lengerich, Lienen, Teutoburger W
Re: Nachtfalterkartierung in Kalksteinbruch bei Lengerich, Lienen, Teutoburger W
Re: Nachtfalterkartierung in Kalksteinbruch bei Lengerich, Lienen, Teutoburger W
Re: Interesse, kannst Du mich mal anmailen bitte? VGR *kein Text*