Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

nota bene bei Flabellobasis capensis

Hallo ins Forum

http://www.lepiforum.de/lepiwiki.pl?Flabellobasis_Capensis

Bis vor wenigen Tagen war noch meine Flabellobasis capensis Welt in Ordnung. Ich hatte die Männchen aus dem Jahr 2018 nach dem Genital und deren äußerem Erscheinungsbild bestimmt. Orientiert hatte ich mich an der Arbeit von
YLLA, J., MACIÀ, R. & M. HUERTAS DIONISIO (2015): Pirálidos y Crámbidos detectados en Almería, España, 2ª parte (Lepidoptera Pyraloidea)

Gut, ein wenig unwohl war mir beim Vergleich meiner Falter mit den Abbildungen in der Literatur zumute, aber es fehlten die Alternativen und so gab ich für mich den Falter frei. Außerdem ist hier nur ein ♂ zu sehen.
Auch die ganz ähnlich anzusehende aber mit 8 mm - 10 mm Spannweite etwas kleinere Sudaniola remanella ROESLER, 1973

http://www.lepiforum.de/lepiwiki.pl?Sudaniola_Remanella

konnte ich ausschließen. Von dieser Art hatte ich ja die die Beschreibung des Falters und die Genitalabbildungen aus dem Band MP 4, Phycitinae zum vergleichen zur Hand. (Auch hier ist das ♀ Genital deutlich andersartig gestaltet.)

Dieses Jahr nun konnte ich zum Glück am gleichen Fundort wie 2018 drei weitere Falter der Art einsammeln. Darunter auch ein Weibchen. Das Genital dieses Falters gab mir den Hinweis das etwas mit meiner Bestimmung dieser Falter nicht stimmen konnte.
Als ich vor einigen Tagen den neu erschienenen SLAMKA, Pyraloidea of Europe Vol. 4: Phycitinae - Part 1 studierte, bekam ich nun zum ersten mal auch die Abbildung des ♀ Genitals zu sehen. Und dieses ist völlig von den meinen Falter verschieden.
Das hat zur Folge das alle auf der Artseite von Flabellobasis capensis zu sehenden Falter nicht zu dieser Art gehören.

Aber zu welcher ?

Die Falter werden nun von erster Hand in Augenschein genommen. Es bleibt also wie so oft spannend.

V.G.
Friedmar

Beiträge zu diesem Thema

nota bene bei Flabellobasis capensis
Re: nota bene bei Flabellobasis capensis
Re: evtl. Acrobasis
Re: evtl. Acrobasis
Re: evtl. Acrobasis xanthogramma super
Re: evtl. Acrobasis xanthogramma
Re: evtl. Acrobasis xanthogramma
Re: Acrobasis xanthogramma (STAUDINGER, 1870)
Prima! Baue die Fotos gleich mit Vernügen ein, Annette *kein Text*
Falter entfernt