Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

Aglais io mit 15.00 Uhr Blick, aber was wollte ich entdecken? *Foto*

Hallo Bernhard,
das "Tagende Pf.auge" stimmt,

ich meine Hilger und Axel hatten den Falter auch richtig verortet.
Ich spekulierte aber suchend auf Ma.st., welches 2018 bis Anfang Dezember an solchen hohen Wänden gesichtet werden konnte.

Oben sind unterm Deckbalken zahlreiche Schlupflöcher für potenzielle Überwinterer zu sehen (allerdings recht wechselwarm?).
In 2017 hatte ich 42 Datensätze, in 2018 genau 80 Datensätze und 2019 aktuell 57 Datensätze zum Taubenschwänzchen im Harzkreis.
Zum Frühjahr 2019 gab es eine sehr starke Überwinterung,
anscheinend sind nun in 2019 die Schwänzchen im September und Oktober nach Süden abgewandert.
Mal sehen wie es im Frühjahr 2020 wirklich aussieht?
Übrigens fanden sich in dieser Woche noch 5 x L5-Raupen von rapae an Raps, eine Pieris-L3 an Knoofi-Rauke und
eine meticulosa-L5 an Einjährigem Bingelkraut (unweit davon im Stadtgebiet).
Der Haus-C-Falter war dann leider wech nach 2-wöchiger Sitzung.
Im Schatthang, mit Eiskristallen, dann wenige plumigera, aceraria, macilenta, defoliaria und brumata.
Ach so - noch 2 x L2 vom Nesselzünsler an Gr. Brrennnnnesssselll (autsch).
Herzliche Grüße, BOB

Beiträge zu diesem Thema

Eine Mauerfrage? *Foto*
Re: Gelber Punkt auf dunklem Stein über rechtem Fenster?LG *kein Text*
Du hast Dich bemüht - ich mach es mal "leichter". HG, BOB *Foto*
Re: Oh, schon viel leichter; noch so`n gelber Punkt...
Nein, aber auf 1 Uhr Zwanzig etwas höher! *kein Text*
Ah ja, rechts, 11:57 h zwischen drei roten Steinen *kein Text*
Aufnahmezeit: 13.14 Uhr und vom linken Fensterbogen gesehen auch auf 13.14 Uhr
Nu, noch leichter. Ich wollte aber etwas anderes entdecken ..... *Foto*
BOB, ich sehe einen Colotois pennaria ;)
Pentois colonaria ;) - Nö, tatsächlich nich. HG, BOB *kein Text*
Re: Eine Mauerfrage? io *kein Text*
Re: offen mit Rüssel 15.00, aber was wolltest Du entdecken? :-))) *kein Text*
Aglais io mit 15.00 Uhr Blick, aber was wollte ich entdecken? *Foto*
... gut, dass ich nachgefragt habe. Sehr schön, danke!
Re: abwer heute 13.00 Uhr an erwähnter Stelle