Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home]
Foren: [Forum 1: Bestimmungsfragen]     [Forum 2: Alles außer Bestimmungsfragen]     [Archiv 2 zu Forum 2 (bis 2017)]     [Archiv 1 zu Forum 2 (bis 2013)]     [Archiv 5 zu Forum 1 (2012-2016)]     [Archiv 4 zu Forum 1 (2010-2012)]     [Archiv 3 zu Forum 1 (2007-2010)]     [Archiv 2 zu Forum 1 (2006-2007)]     [Archiv 1 zu Forum 1 (2002-2006)]     [Test-Forum zum Ausprobieren der neuen Funktionen]
Große Bild- und Informationssammlungen:     [Bestimmungshilfe]     [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)]     [Glossar]     [FAQ]
Sonstiges: [Lepiforum e.V.]     [Chat (nur für Mitglieder)]     [Impressum] — Weitere interne Links: [Home]

[Hinweise zur Benutzung der Foren]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles ausser Bestimmungsanfragen

Re: Korrektur Acrobasis glaucella: Genital eines Falters aus der BH

Hallo Dieter

Da du in deiner Anrede nicht nur Erwin, sondern auch das Forum ansprichst, fühle ich mich auch ein ganz kleines bissel angesprochen.
Zur Klärung des Sachverhaltes kann ich aber leider auch nicht beitragen.


Beim Vergleich der Genitalabbildungen auf diesen Seiten der französischen Kollegen
http://pathpiva.fr/acrobasis.fallouella/
http://pathpiva.fr/?s=glaucella
kann ich allerdings keine Unterschiede erkennen.

Diese Seiten habe ich schon dutzende mal aufgerufen und komme jedesmal zu der fast gleichen Schlußfolgerung wie du. Eventuell ist dieser Zahnvorsprung an den Valven, so verstehe ich František seine Translator Übersetzung, von Bedeutung. Bei glaucella erscheint er hier fast halbrund, je nach dem, nach oben oder unten umgelegt.
Bei fallouella träfe eine Zapfenform eher zu, welche nach außen zur Seite ragt.
Doch auf diesen Unterschied wird nicht mittels einer Markierung hingewiesen, sondern auf irgendwelche weitere Details welche sich mir nicht erschließen. Also kann man annehmen die von mir eben genannten Unterschiede sind nicht relevant oder als eine Zufallserscheinung beim einbetten zu verstehen. Aber was bleibt dann noch. Der Spekulation sind die Türen geöffnet.

Ich habe mitlerweile eine große Anzahl an Lebendfotos, den Belegen und der daraus resultierenden Genitalien in unterschiedlicher Qualität von meinen Urlauben vorliegen. Bei einigen Acrobasien komme ich einfach nicht weiter und drehe mich im Kreis. Mal sehen ob sich irgendwann eine Klärung ergibt.


Das Präparat von Hartmuth, das er bei fallouella zeigt, sieht jedoch (gefühlt) anders aus als meines.

http://www.lepiforum.de/webbbs/media/f1_2016/41/41010_2.jpg

Auch hier möchte ich mich deinem Gefühl, ohne eine Wertung abzugeben, anschließen.

Das war es auch schon.

Viele Grüße
Friedmar

Beiträge zu diesem Thema

nota bene Korrektur Acrobasis glaucella
Korrektur Acrobasis glaucella: Auch andere Bildautoren betroffen?
Auch andere Bildautoren betroffen?
Korrektur Acrobasis glaucella: Genital eines Falters aus der BH *Foto*
Re: Korrektur Acrobasis glaucella: Genital eines Falters aus der BH
Re: Korrektur Acrobasis glaucella: Genital eines Falters aus der BH
Re: Korrektur Acrobasis glaucella: Genital eines Falters aus der BH
Re: Korrektur Acrobasis glaucella: Genital eines Falters aus der BH
Re: Korrektur Acrobasis glaucella: Der Zahn ist vorhanden *Foto*
Re: Zahn bei B22717 (A. fallouella?)
siehe hier
Re: Korrektur Acrobasis glaucella: Der Zahn ist vorhanden *Foto*
ergänzend
Re: Scan machen
Re: Scan machen, das mache ich ...
LERAUT 2012 ?
Bücher, Bücher, Stapelweise
Re: Acrobasis sp. aus dem Tessin *Foto*