Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

Dann will ich mal ein bisschen jammern ...
Antwort auf: Re: schöne Nachweise ()

Hallo Frank,

Der Bombus veröffentlicht seit 1937 faunistische Mitteilungen aus Nordwestdeutschland und ist die Zeitschrift des "Vereins für Naturwissenschaftliche Heimatforschung zu Hamburg e. V." Dort ist ein Großteil der Lepi-Funde aus dieser Ecke publiziert.

Ja, das weiß ich, und ich habe auch schon in Freiburg und in Karlsruhe Bombus-Hefte in den Händen gehalten, aber:

Bombus ist eine der (mittlerweile eher wenigen) Insektenzeitschriften, zu denen es auch im Nachhinein keine PDF-Versionen oder ein Digitalisat gibt. Nicht einmal ein Jahresregister der Beiträge ist irgendwo im Netz verfügbar. Entweder man hat das Blatt abonniert - oder eben nicht. Auf der Vereinsseite http://www.entomologie.de/hamburg/ ist zu erfahren:

"Im April 1937 beschloß der Verein, mit dem BOMBUS neben seinen "Verhandlungen" kurze faunistische Mitteilungen herauszugeben, um Neumeldungen, biologisch wichtige Beobachtungen und Korrekturen seiner Verzeichnisse schnell und unproblematisch zugänglich machen zu können. Dieses Konzept bewährt sich seither in über 200 Heften mit rund 1200 einzelnen Arbeiten und wurde bis heute beibehalten."

Das war 1937 sicher richtig und 1987 auch noch - aber heute längst nicht mehr!!!

Schaut man in unsere BH, dann sind da bei lediglich 3 Schmetterlingsarten insgesamt 6 Beiträge dieser Zeitschrift wenigstens indirekt zitiert. Von den 1200 Beiträgen der Zeitschrift fanden also lediglich 0,5 % irgendeine Erwähnung im Lepiforum. Und zwar eben meist noch als Sekundärzitate - und solche hasse ich!

Eratophyes amasiella:

• KRÜGER, E. O. (2001): 140. (Lep., Oecophoridae) — Neu für die Fauna Niedersachsens: Eratophyes amasiella (HERRICH-SCHÄFFER, 1855). — Bombus 3 (51-52): 203. Hamburg.

Eucarta virgo:

• KOLLIGS, D. (2007): Bemerkenswerte Schmetterlingsfunde der letzten Jahre aus Schleswig-Holstein sowie ein lepidopterologischer Jahresrückblick 2006. — Bombus, 3: 303-308. [Sekundärzitat]
• KOLLIGS, D. (2007): Faunistisch bemerkenswerte Funde von Großschmetterlingen auf dem Wirtschaftsgelände des "Hofes Riterau" in Ritzerau / Schleswig-Holstein. — Bombus, 3: 309-311. [Sekundärzitat]
• WEGNER, H. (2004): Die Großschmetterlinge des Wendlandes (Landkreis Lüchow-Dannenberg). 2. Nachtrag. — Bombus 3 (64-65): 253-260. [Enthält Erstfunde in Niedersachsen]

und jetzt Epiblema junctana:

• JÄCKH, E. (1960): 108. (Microlep.) - Neue und bemerkenswerte Funde im Bremer Sammelgebiet. — Bombus. Faunistische Mitteilungen aus Nordwestdeutschland, 2 (22): 86-87. Hamburg. [Sekundärzitat nach [Forumsbeitrag Frank Stühmer]]
• WEGNER, H. (2001): 134. (Lep. Tortricidae) - Neue und bemerkenswerte Tortricidae im Faunengebiet. I. — Bombus. Faunistische Mitteilungen aus Nordwestdeutschland, 3 (49-50): 194-197. Hamburg. [Sekundärzitat nach [Forumsbeitrag Frank Stühmer]]

Muss ich mir Bombus also abonnieren - die 25 € pro Jahr könnte ich mir sicher noch irgendwie leisten. Aber als Süddeutscher, der in seinem Urlaub fast immer noch weiter nach Süden strebt, ist das für mich nicht die attraktivste entomologische Zeitschrift. Und von denen habe ich sowieso viel zu viele abonniert ...

Zu den genannten Nachweisen gehören folgende Publukationen:

JÄCKH, E. (1960): 108. (Microlep.) - Neue und bemerkenswerte Funde im Bremer Sammelgebiet. - Bombus. Faunistische Mitteilungen aus Nordwestdeutschland 2(22): 86-87. Hamburg.

WEGNER, H. (2001): 134. (Lep. Tortricidae) - Neue und bemerkenswerte Tortricidae im Faunengebiet. I. – Bombus. Faunistische Mitteilungen aus Nordwestdeutschland 3(49-50): 194-197. Hamburg.

Danke für die konkreten Hinweise. Bombus-Land ist für mich nahezu unzugänglich. Ich habe noch von keinem Autor der Zeitschrift jemals ein PDF geschickt bekommen - aber vielleicht gibt es so etwas ja auch gar nicht (?) Auch zobodat.at und researchgate.net scheinen diese Zeitschrift quasi nicht zu kennen.

Jürgen und ich haben eine lange Liste von Zeitschriften-Weblinks zusammengestellt, die wir regelmäßig selbst durchstöbern: http://www.lepiforum.de/lepiwiki.pl?Weblinks_Zeitschriften - Bombus ist da nicht dabei. Dabei haben wir den Verein für Naturwissenschaftliche Heimatforschung zu Hamburg bei Deutschland gleich als ersten Verein gelistet: http://www.lepiforum.de/lepiwiki.pl?Weblinks_Vereine

Aber der Verein hat ja auch eine erste Version von Online-Verbreitungskarten herausgegeben! :) - wenn auch leider zuletzt 2015 aktualisiert :D http://www.entomologie.de/hamburg/karten/lepidoptera/. Und tatsächlich gibt es dort eine Karte zu Epiblema junctana mit wenigstens einem Eintrag "DAN Pevestorf - Wegner [DK]"

(etwas makaber finde ich, wenn dort unter der Überschrift "Ansprechpartner für die jeweiligen Einträge" ein verstorbener Mitarbeiter gelistet wird)

Viele Grüße aus dem trüben Norden!

FRANK

So trüb wie bei uns momentan am Oberrhein kann es bei Euch im Norden gar nicht sein ... :D

Aber genug gejammert: Ihr Norddeutschen wisst jetzt, dass Ihr Euch im Lepiforum selbst melden müsst, wenn Eure überregional bedeutsamen Funde auch überregional Beachtung finden sollen. Und mein email-Postfach hat schon noch Platz für PDFs oder notfalls Fotoknipskopien von Artikeln, damit diese in die BH einfließen können und nicht als Sekundärzitat zitiert werden müssen.

Viele Grüße

Erwin Rennwald

Beiträge zu diesem Thema

05000 Epiblema junctana - LK Lüneburg *Foto* Bestimmungshilfe
schöne Nachweise
Re: schöne Nachweise
Entschuldigung, Frank und vielen Dank für die schnelle Antwort! Annette *kein Text*
Dann will ich mal ein bisschen jammern ...
Jammern ist aber meist der erste Schritt...