Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

Gelechia obscuripennis (FREY, 1880) wieder bona spec.

Guten Abend,

hier gibt es nähere Informationen: http://www.lepiforum.de/lepiwiki.pl?Gelechia_Obscuripennis

Die Raupe frisst monophag an Juniperus sabina. Nach der Wikipedia hat diese Wacholder-Art ein großes Verbreitungsgebiet in Asien, Nordafrika und Europa. Auf unserem Kontinent werden Vorkommen von der Sierra Nevada und den Pyrenäen über die Schweizer Alpen (Wallis, Graubünden, Unterengadin), Italien (Südtirol), Österreich (Kärnten und Tirol), Deutschland (Bayern: Berchtesgadener und Ammergauer Alpen) und die Gebirge der Balkanhalbinsel bis zur Krim genannt.

Können wir bald in der zur Aufnahme in die Bestimmungshilfe vorgeschlagen ein D-Fähnchen hissen?

Viele Grüße

Jürgen Rodeland