Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

Re: Sind Grünwidderchen auch durch Blausäure geschützt?

Ich frage deshalb, weil mit der Frage das Signal eingegrenzt werden kann, weswegen die Krabbenspinnen Zygaenidae meiden. Wenn nämlich Grünwidderchen auch vermieden werden, kann es nicht die schwarz-rote Farbe sein, die Spinnen abschreckt. Ich weiß, dass auch die Zydaenidae-Raupen giftig sind. Ist es also ein Geruch, der Krabbenspinnen abschreckt. Bei einem Geruchsstoff kann jede Spinne/Krabbenspinne individuell die Aversion gegen Widderchen erlernen, es muss nicht vererbt werden.

Von Umfang her wäre das eine Batchelor-Arbeit, Widderchen fangen und einsperren, die Luftsekretion konzentrieren und damit einen Polyommatus einreiben und den einer Krabbenspinne aussetzen.

VG Bernhard

Beiträge zu diesem Thema

Woher weiß eine Krabbenspinne, dass eine Zygaene giftig ist?
"Try and Error"-Erfahrungen *Foto*
Re: "Try and Error"-Erfahrungen
Re: "Try and Error"-Erfahrungen
Re: "Try and Error"-Erfahrungen
Re: Sind Grünwidderchen auch durch Blausäure geschützt?
Re: Sind Grünwidderchen auch durch Blausäure geschützt?