Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

Norwegen reloaded: Gynnidomorpha vectisana *Foto*
Antwort auf: Mikros *Foto* ()

Hallo zusammen,

das "cf." kann nun aus der Liste gestrichen werden: http://www.lepiforum.de/2_forum_2017.pl?md=read;id=11693

.
Es war am Abend des 23. Mai 2018, als Thomas und ich am Strand zahlreiche kleine Wickler beobachteten, die emsig umher flogen.

Daten: Norwegen, Süd-Norwegen, Provinz Vest-Agder, Kommune Lyngdal, Insel Råvøy, Korshamn, 0 m, 23. Mai 2018, Abendfund (Fotos: Tina Schulz)

.
Schon bald vermuteten wir eine Verbindung zu einer uns noch unbekannten Pflanze - wie sich später herausstellte, handelte es sich dabei um den Strand-Dreizack (Triglochin maritima), die Raupennahrungspflanze von Gynnidomorpha vectisana.

.
Hier ein Männchen.



.
Und ein Weibchen.



.
Das männliche Genital konnte ich der Art zuordnen. Das weibliche hingegen war für mich undeutbar, weil die Auflösung des Binokulars zu gering war.
Die Bestimmung steht trotzdem auf sicheren Füßen, denn laut dem Buch "Nordens Vecklare - The Nordic Tortricidae" von Ingvar Svensson kann die Art durch "its small size and the occurrence site, low-lying salt-marshes at the sea shore, where it sometimes is abundant" und durch die Nahrungspflanze Triglochin maritima (ausnahmsweise auch T. palustris) erkannt werden.
Die Wirtspflanzen der verwandten Arten haben wir dort nicht angetroffen. Die (errechnete) Spannweite beider Exemplare liegt bei 10 mm.

Viele Grüße,
Tina.

Beiträge zu diesem Thema

Unser Norwegen 2018 - Teil 1 *Foto*
Mikros *Foto* Bestimmungshilfe
Norwegen reloaded: Gynnidomorpha vectisana *Foto* Bestimmungshilfe
Makros *Foto* Bestimmungshilfe
Traumhafte Landschaft - wunderschöne Arten - Top Fotos ...
Re: Traumhafte Landschaft - wunderschöne Arten - Top Fotos ...
Vielen Dank liebe Tina für Deine erfrischenden Worte :) *kein Text*