Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

Phtheochroa sodaliana und Phtheochroa reisseri – ein Zwillingsartenpaar

Guten Abend

Bei der Determination einer Serie von Microlepidoptera aus Kroatien ist eine Anzahl der Cochylinii-Art Phtheochroa reisseri zum Vorschein gekommen. Nach den wenigen mir zur Verfügung stehenden Angaben (Razowski, 2002: Tortricidae of Europe, Vol. 1) ist diese Art aus Kreta beschrieben und bisher nur dort und vermutlich auch noch in Südfrankreich gefunden worden. Demnach wäre dieser Fund eine Erstmeldung für die Region Adria, sofern sie da nicht schon von andern Sammlern hat gefunden werden können (ich denke z.B. an Friedmar Graf, der im Lepiforum schon manchen interessanten Mikro aus dieser Gegend vorgestellt hat).

Die Schwierigkeit besteht darin, dass sich Phtheochroa reisseri äusserlich nicht von Phtheochroa sodaliana unterscheiden lässt (ich habe jedenfalls keine Unterschiede gefunden). Im männlichen Genital sind die beiden Arten aber leicht auseinander zu halten. Anzumerken ist höchstens, dass sich die Genitalstrukturen von P. reisseri, wie sie bei den kroatischen Tieren vorgefunden worden sind, minimal von der Zeichnung bzw. der Beschreibung bei Razowski unterscheiden: Valvenbreite, Länge der Cornuti im Aedoeagus.

P. sodaliana kenne ich aus der Nordschweiz als Bewohnerin von feuchten Auenwäldern im Uferbereich von Seen. Die Fundstelle von P. reisseri in Kroatien befindet sich in einer ausgedehnten, sehr flachgründigen und trockenheissen Gras- und Buschlandschaft, wo beispielsweise auch die Charakterart Erebia afra recht zahlreich fliegt.

Es könnte sich also lohnen, südeuropäische P. sodaliana und solche aus trockenen Habitaten durch GU genauer zu überprüfen. Möglicherweise ist die ursprünglich kretische P. reisseri weiter verbreitet, als bisher angenommen.

Einen schönen Abend wünscht

Ruedi

Es folgen je drei Bilder zu beiden Arten.

Beiträge zu diesem Thema

Phtheochroa sodaliana und Phtheochroa reisseri – ein Zwillingsartenpaar
Re: Phtheochroa sodaliana *Foto* Bestimmungshilfe
Re: Phtheochroa sodaliana
Re: Phtheochroa reisseri *Foto* Bestimmungshilfe
Phtheochroa sodaliana u. P. reisseri – ein Zwillingsartenpaar super *kein Text*